RC-Wasserflug Forum (http://www.rc-wasserflieger.at/forum/index.php)
- Neue Mitglieder (http://www.rc-wasserflieger.at/forum/board.php?boardid=8)
-- Neues Jahr neues Glück (http://www.rc-wasserflieger.at/forum/threadid.php?threadid=942)


Geschrieben von Prettyfly am 12.01.2017 um 14:53:

Neues Jahr neues Glück

Hallo zusammen! smile

Ich bin schon länger im Forum angemeldet, aber kam noch nicht dazu mich vorzustellen. Ich bin der Chris - ein 26 Jähriger Student aus Hannover. smile

Durch meinen Vater kam ich zum RC-Wasserflug. Vor gut drei Jahren war ich noch relativ regelmäßig fliegen, doch je fortgeschrittener das Studium wurde, desto weniger Zeit hab ich mitm Wasserflug verbracht. Ein Flugzeug besitze ich auch nicht mehr, da mein altes nun von meinem Vater genutzt wird. Derzeit hab ich den Seawind von Great Planes im Auge - was sagt ihr dazu?

Schöne Grüße, Chris

__________________
Never give up


Geschrieben von h2o-topf am 14.01.2017 um 18:57:

Herzlich Willkommen Chris.
Du musst Entschuldigen, die sind hier ein wenig verstockt aber sicher bekommst Du von den Ein oder Anderen auch Willkommensgrüße! Kicher Kicher Kicher Wasserfliegen ist echt faszinierend und mit der Sea Wind von Gread Planes bist Du sicher gut unterwegs. ok Extravagante Form- schnell in der Luft und zahm beim Landen. Hoffe aber das der Johann hier dich noch berät. Der hat sicher auch technische Erfahrung zu dem Modell weiter zu geben.
Gruß Dieter großes Grinsen

__________________
Juhu Wenn du etwas erleben willst, was du noch nie erlebt hast, solltest du etwas tun, was du noch nie getan hast. Staun


Geschrieben von Kuni am 14.01.2017 um 19:08:

Wie jetzt, verstockt!
Plan ist doch aufgegangen: hat mal wer anders die erste Antwort geschrieben Baeh

Von mir auch ein Willkommen.
Die Seawind finde ich generell als erstes Wasserflugmodell nicht sooo doll geeignet. Seabee von Robbe (gibts die noch?) fände ich persönlich besser. Die Seawinds sehe ich auf den Treffen immer irgendwann einfädeln oder beim springen verunglücken...

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese


Geschrieben von h2o-topf am 14.01.2017 um 19:45:

Seit langen ein Hallo an dich Kuni. winken

Chris hör auf Kuni. Ich finde das Modell wie du auch nur Optisch ansprechend. In der Praxis hab ich da keine Erfahrung mit der Sea Wind. Die bei GP ja auch nicht gerade kostengünstig. Was ich meine ist. Ein Modell zu kaufen auch wenn es hochwertig verarbeitet ist aber und da reicht schon wenn es schlecht startet, macht auf Dauer kein Spaß.

Jedoch Kuni, die Sea Bee von Robbe wiederum sieht meines Erachtens schei...... aus! Ein tolles Modell für den Anfang finde ich die Beaver von Robbe. Auch Schaumwaffel und nicht so laut wie die ICON A5. Hier der Link um sich die Bever mal an zu schauen. Kostet ca 175 Euro.

https://www.youtube.com/watch?v=uC4jdEdMS1o

__________________
Juhu Wenn du etwas erleben willst, was du noch nie erlebt hast, solltest du etwas tun, was du noch nie getan hast. Staun


Geschrieben von Kuni am 15.01.2017 um 12:42:

Hallo zurück! winken

Ich glaube, man sollte die Sache erstmal grundsätzlich aufdröseln, denn es gibt unendlich Möglichkeiten.

Kurze Fragenliste:

*kannst Du fliegen?
*willst Du nur fliegen, oder auch bauen? Sprich, darf es ein kit sein oder PNP?
* Nur Schaum, oder auch was anderes? GFK, Holz etc. bieten sich noch an...
* Flugboot oder Schwimmerflugzeug?
*wie teuer darf es werden?

Ich habe meine ersten Wasserflug-Erfahrungen mit der Lazy-Bee von Andy Clancy gemacht. Zweiachs, aber macht Mordsspaß. Gibt es leider nicht mehr als kit, aber die Pläne geistern irgendwo im Netz rum.
Bei den allermeisten (China-)ARF-/Schaumwaffeln muss man noch Hand anlegen, damit sie ordentlich fliegen bzw. ab- und anwassern. Bei den Waffeln steh ich nicht so im Stoff, man sieht halt wie sich die Modelle auf den Treffen schlagen.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese


Geschrieben von Prettyfly am 17.01.2017 um 11:22:

Hej Dieter und Kuni!

Danke für die nette Aufnahme und die Tipps smile

Die Beaver sieht doch garnicht mal so schlecht aus! Aber ich beantworte erstmal Kunis kleine Liste. Da wird sich bestimmt besser bestimmen lassen welche Modell geeignet ist.

Ja ich kann fliegen und möchte erstmal auch nur fliegen. Das Bauen ist erst in weiter Entfernung eine Option. Ehrlich gesagt kenne ich mich mit den ganzen Abkürzungen nicht so aus. Soweit ich weiß war mein letztes Modell aus Schaum mit einem Hohlkern. Das macht es relativ leicht, aber es war dennoch sehr stabil.
Flugboot! Die finde ich persönlich "schöner" als die Wasserflieger.
Also ich wollte um die 100 Euro ausgeben. Ich wäre aber auch bereit bis zu 200 Euro zu zahlen, sofern mich das Modell wirklich umhaut.

Ich denke mir, dass ich ein "Einsteiger" bin, da ich zwar fliegen kann/konnte, aber nicht wirklich erfahren bin. Von daher weiß ich nicht ob es sich lohnen würde direkt mit einem teuren Modell einzusteigen. Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht ob meine Preisvorstellung realistisch ist. Aber das was ich bisher so an Angeboten gesehen habe, rechtfertigen meine Einschätzung. smile

Schönge Grüße
Chris

__________________
Never give up


Geschrieben von Johann am 17.01.2017 um 17:18:

Hallo Chris,

Dieters Statement mit den "verstockten Forumsmitgliedern" kann ich so nicht unterschreiben. Da die nächste Wasserflugsaison erst im März/April so richtig anläuft und viele Piloten/Modellbauer mit ihren Winterprojekten beschäftigt sind, ist es derzeit naturgemäß etwas ruhiger hier im Forum.

Zur Seawind:
Von welcher Great Planes Seawind sprichst du eigentlich? - 180 cm Spannweite, Schwergewicht mit GFK-Rumpf - oder der quirligen 1005 mm Elektro-Schaumwaffel? verwirrt

Für entspanntes Wasserfliegen mit einem aus dem Karton heraus perfekt funktionierendem, vorbildähnlichen Flugboot sollstest du einen Blick auf die aktuelle Seawind von ST-Model werfen (auch unter den Labels von T2M, Staufenbiel, Yuki, etc. in verschiedenen Designvarianten erhältlich). Die 146 cm Edel-Schaumwaffel kommt inklusive Antrieb und Servos, amphibischem Einziehfahrwerk, Landeklappen, Beleuchtung und einziehbarem Wasserruder. Bei Yuki-Model derzeit zum Preis von 159,- EUR erhältlich. ok



Mein Erfahrungsbericht zu diesem Modell: KLICK


Gruß winken

Johann


Geschrieben von Prettyfly am 17.01.2017 um 18:07:

Abend Johann smile

Keine Sorge, ich hab das auch eher als einen kleinen Spaß von Dieter interpretiert. großes Grinsen

Ich meinte eigentlich die GPS mit den Werten 1805mm in der Spannweite und 1410mm in der Länge, also wahrscheinlich die, die du zuerst genannt hast. smile Schwergewicht sagste? haha naja 4.5-5.5kg waren das soweit ich weiß großes Grinsen gilt das schon als Schwergewicht? Vermutlich schon :p

Uhlala dein Vorschlag gefällt mir sehr. Da muss ich mich mal bei Zeiten mal zu belesen. So auf die schnelle möcht ich den Erfahrungsbericht jetzt nicht durchgehen. Preislich ist das noch im Rahmen - und wenn der wirklich direkt aus dem Karton heraus funktioniert - ideal! Ich geb demnächst nochmal ein Feedback zu ab, wenn ich den Bericht durchgegangen bin! smile

Schönen Abend!
Chris

Schönen

__________________
Never give up


Geschrieben von h2o-topf am 21.01.2017 um 23:38:

Schönes Modell

Hallo Johann.
Hoffe sehr du und die Mitglieder hier sehen mein "bisschen verstockt" so wie Chris und Kuni. War natürlich ein Scherz. schaem schaem schaem schaem
Sorry Leute!

Hallo Chris.
Hier eine gebrauchte ICON die sich sicher noch handeln lässt!

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/icon-a5-1-8m-spannweite/585923446-249-18634

Würde jedoch ein wenig mehr ausgeben und die vorgeschlagene Seawind von Johann kaufen.
Wäre auch was für mich.

Wie sind den die Flugeigenschaften Johann??

__________________
Juhu Wenn du etwas erleben willst, was du noch nie erlebt hast, solltest du etwas tun, was du noch nie getan hast. Staun


Geschrieben von h2o-topf am 22.01.2017 um 00:03:

Johann brauchst nicht zu antworten. Habe soeben deinen ausführlichen Bericht über die Seawind angeschaut. Danke und Gruß.

__________________
Juhu Wenn du etwas erleben willst, was du noch nie erlebt hast, solltest du etwas tun, was du noch nie getan hast. Staun


Geschrieben von Prettyfly am 23.01.2017 um 17:46:

So nun hab ich es auch endlich geschafft mir deinen Bericht durchzulesen Johann. ok

Der Aufbau und die Teile sehen sehr gut und leicht aus. Dass der Drehzahlsteller mit Silikon umgeben ist, ist klasse - weniger Arbeit - find ich jut! großes Grinsen

Man sieht dass viel Liebe im Detail steckt. Das Cockpit ist für mich jetzt nicht von so hoher Bedeutung - aber ein netter Zusatz.

Die Verarbeitung sieht gut aus, doch zum Bugfahrwerk eine Frage. Du meintest ja selbst, dass "Ob die ganze Geschichte auch dicht ist, wird sich dann im rauhen Alltagsbetrieb zeigen." Wie ist die Geschichte geendet? War es dicht? großes Grinsen

Ich bin überzeugt. ST-Model Seawind du wirst meins! smile

Liebe Grüße
Chris

__________________
Never give up


Geschrieben von Johann am 23.01.2017 um 20:26:

Hallo Chris,

bis jetzt kam durch den Bugfahrwerksschacht noch kein Wasser in den Rumpf - ich habe mich aber auch bemüht und immer "schöne" Landungen gemacht.... smile


Gruß winken

Johann


Geschrieben von Prettyfly am 24.01.2017 um 17:21:

Danke für die Auskunft Johann!

Dann passt ja alles - das ist dann sozusagen das I-Tüpfelchen. Juhu

Schöne Grüße winken

__________________
Never give up

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH