Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 20 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

25.08.2015 22:04 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo zusammen,

der Erstflug der Goose rückt näher Juhu
Ich denke in eineinhalb Wochen bin ich soweit großes Grinsen

Weiß zufällig jemand von euch was auf dem Rumpf am Bug in orangener Schrift steht? Wie der weiße Kreis auf dem hinteren Rumpfteil genau aussieht, konnte ich bis jetzt ebenfalls auf keinem Foto so richtig erkennen.
Wenn jemand von euch mir hier helfen kann, schonmal vielen Dank im voraus winken ok

@ Bernd

Zitat:
Ich fliege hier im Raum Bremen
Dann wirds schwierig, aber ich hoffe ich fliege dass Modell auch mal auf dem einen oder anderen Treffen

Zitat:
Die Knickstrebe wirkt etwas filigran. Meinst du das hält das Modellgewicht auch bei einer harten Landung? Welchen Durchmesser hat das ganze?
Im Original ist dort auch die Federung eingebaut. Der untere Teil ist quasi nur ein dicker Stossdämpfer.

Die Strebe ist ein 4mm Messingrohr bzw. eine 3mm Gewindestange. Das ganze hielt einem Test stand, indem ich das Modell auf Rädern stehend auf knapp 10kg aufballastiert hatte.
Ich hoffe jetzt einfach mal, dass das ausreicht gruebel gruebel

Viele Grüße, Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

11.08.2015 21:28 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo,

ich bin wieder ein Stück weiter Juhu
Der Einziehvorgang des Fahrwerks funktioniert soweit. Als abschließende Arbeiten fehlt nur noch die Anlenkung der beiden Knickstreben. Sind zwar keine Handwerkliche Meisterleistung (Metall ist nicht so meins), aber es funktioniert smile











@ Bernd: Nein, zum Wisseler See komm ich nicht. Aber wenn die Goose fliegt, können wir uns gerne mal zum fliegen treffen.
"GFK kann man auch von Hand sägen und feilen." => 1:0 für dich ok winken

Viele Grüße,

Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

30.07.2015 23:00 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo zusammen,

die Goose hat nun ihre erste halbe Stunde im Wasser hinter sich. Soweit ist alles dicht ok

Da sie nicht so tief wie das Original im Wasser liegt, sind die Stützschwimmer eigentlich zu nah am Flügel, sie liegt dadurch relativ schräg im Wasser.
Gehe ich richtig in der Annahme, dass es eher vorteilhaft beim Start ist, da die Schwimmer dann weiter von der Wasseroberfläche weg sind, wenn sie mal fahrt aufgenommen hat? gruebel verwirrt







@ Bernd:

danke für die Blumen großes Grinsen
Die Spreizklappen hat Sie, hatte ich bei den Fotos nur eingefahren.



Die Halterungen aus Pappelsperrholz waren nur zum austesten. Da ich keine Möglichkeit zum GfK - Fräsen habe, sind die nun eingebauten aus Birkensperrholz, 3fach lackiert.

Die kommenden Tage werde ich mal die Regler programmieren und erste Rollversuche unternehmen smile

Thema: Piper SuperCub EFlite
modellfliegervombodensee

Antworten: 40
Hits: 13111

17.07.2015 20:25 Forum: Bau und Konstruktion

Hi Kroni,

sieht super aus, dein Modell ok ok ok

Das Wasserruder ist der Hammer Staun

Wenn ich meine Christen Husky mal mit Schwimmern ausrüsten sollte, nehm ich dass als Vorbild.

Viele Grüße, Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

17.07.2015 20:15 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo zusammen,

jetzt bin ich endlich ein Stück weiter gekommen ok

Die Bespannung ist nun bis auf die Details wie Schriftzüge fertig. Diese bringe ich erst nach erfolgreichem Erstflug an:





Von innen:



Leider komme ich mit den 3kg Fluggewicht nicht hin Wall
Es werden mindestens 3,5kg werden..... Die Flächenbelastung liegt dann bei ca. 100g/dm². Scheint mir etwas viel, aber egal, die Flugversuche werden es zeigen verwirrt

Beim Fahrwerk bin ich auch ein gutes Stück weiter. Danke an Bart und Bernd für die tollen Tips. Bernd, nun habe ich auch verstanden wie du den Antrieb meintest. Gute Idee ok

Die Fahrwerksarme hat mir ein Freund auf seinem 3d Drucker aus ABS gedruckt. Sieht super aus und scheint stabil zu sein. Ob das hält, werden Flugversuche zeigen.









Jetzt mach ich mich mal an die Knickstrebe winken

Viele Grüße, Johannes

PS.: Jetzt muss ich endlich mal mit der Puddle Twin vom Wasser starten.....

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

21.06.2015 00:37 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo zusammen,

Die Goose ist wieder weiter fortgeschritten smile
Da ich am Fahrwerk nicht so recht weiterkomme, habe ich mit bespannen angefangen.
Alle Nähte am Unterwasserschiff habe ich mit Heißsiegelkleber eingepinselt und dann mit einem zusätzlichen 1cm breiten Streifen überbügelt.





@ Bernd: Danke für die Blumen :-)
Die Idee mit dem Chinafahrwerk hatte ich auch schon, aber irgendwie weiß ich nicht wie ich das umsetzen soll.. Gut das ich kein Maschinenbauer bin, sonst wär das echt peinlich Kicher
Die Obere Drehachse anzusteuern wäre auch ne Möglichkeit. So könnten die Radschächte klein bleiben weil kein Hebelwerk vorhanden ist. Hab das mal getestet. Mit einem 3mm Stahldraht komm ich da leider nicht zurecht. Der kann das Modellgewicht nicht ausreichend auf Torsion tragen.

Der nächste Versuch ist dann das Fahrwerk aus Messingrohren und Blechen zu löten. Das wird evtl etwas schwerer...
Eventuell werde ich das Fahrwerk wie Bart bauen. Dazu muss ich zwar die Radschächte ändern, aber diese Lösung funktioniert. ok

Viele Grüße, Johannes

Thema: Ich suche...
modellfliegervombodensee

Antworten: 1
Hits: 1033

21.05.2015 22:37 Forum: Suche

Hallo Sebastian,

Ich baue gerade eine Goose mit 1,83m.
Wenn sie denn fliegt und du interesse hast, könnte ich dir den Bauplan anbieten (dxf-Dateien).

Viele Grüße Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

21.05.2015 22:23 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo zusammen,

die letzten verregneten Tage bin ich wieder weiter gekommen. vielleicht kann ich die Goose doch noch diese Saison auf dem Wasser fliegen Juhu

Die Stützschwimmer sind fertig. Sie bestehen aus einem Spantengerüst aus 3mm Balsa, beplankt mit 1,5mm Balsa.
Irgendwie wirken sie zu lange, obwohl sie genau nach der 3Seiten Ansicht gebaut wurden gruebel







Nachdem im Rumpf nun alle Bowdenzüger verlegt waren, wurde auch dieser komplett geschlossen. Danach ist mir eingefallen das ich das Spornrad noch gar nicht eingebaut habe und dieses nun durch die Rumpföffnung einbauen muss Wall Wall Wall









Das komplette Modell nach dem groben Verschleifen smile ok



Nun ist das Hauptfahrwerk an der Reihe. Die Metallteile, ausgenommen des Stoßdämpfers und der Knickstrebe sind fertiggestellt.





Es wird voraussichtlich mit einem großen Servo eingezogen. Ursprünglich habe ich Gewindespindeln eingeplant. Diese erforderten aber ein zu großes Loch in den Rumpf, welches auch nicht richt abgedichtet werden konnte. Bei einer Ansteuerung mit einem Servo wird lediglich ein 3mm Stahldraht ins Rumpfinnere führen.
Da es Starts und Landungen auf meiner Rasenpiste stand halten sollte, muss es doch relativ stabil ausgelegt werden.
Das Spornrad werde ich nicht einziehbar machen.

Die Puddle Twin ist auch fast fertig. Dann kanns mit der "Wasserzulassung des Piloten" losgehen Juhu

Viele Grüße, Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

10.05.2015 20:49 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo zusammen,

nun bin ich endlich wieder ein Stück weiter bei der Goose ok

Mittlerweile sieht das Modell so aus:







Die ersten 460PS sind auch schon eingebaut Augenzwinkern Kicher



Nur der Sound passt nicht so richtig.... shake3

Hier noch ein paar Bilder vom Entstehen des Cockpits und der Schnauze.











Als nächstes steht dann noch der Rumpfrücken an.
Nebenbei werden diese Woche auch noch nach Feierabend die Teile für die Stützschwimmer gefräst. Befestigen werde ich diese wie von euch vorgeschlagen mit Kohlerohr und Goldsteckern und einer dünnen Verspannung als Sollbruchstelle. Den Anstellwinkel der Schwimmer habe ich entgegen dem Original wie empfohlen auch erhöht. Durch die flexible Befestigung kann der Anstellwinkel auch später noch verändert werden.

@ h2o-topf: kein Problem, dazu sind Foren doch auch da winken

Viele Grüße, Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

01.05.2015 22:18 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo zusammen,

freut mich das euch meine Goose gefällt Juhu
Vielen Dank für die wertvollen Tipps, ich werde sie auf jeden Fall berücksichtigen ok

@Bart: Dein Video hat mich sehr motiviert. Dein Modell fliegt einfach super ok
Was wiegt deine Goose eigentlich? Ist ja nur unwesentlich größer als meine.

Momentan beschäftige ich mich gerade mit den Ruderanlenkungen und dem Fahrwerk.
Ich hätte es gerne elektrisch einziehbar, es sollte aber den Belastungen einer Graspiste gewachsen sein verwirrt
Im CAD hatte ich schon alles geplant, allerdings habe ich bei dieser Ausführung oben im Radschacht ein Loch ins Rumpfinnere, durch das die Gewindespindel das Fahrwerk aus dem Rumpf schiebt. Vielleicht finde ich noch eine Lösung ohne ein solches Loch gruebel

Die Stützschwimmer entstehen auch gerade so nebenbei. großes Grinsen

Viele Grüße, Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

21.04.2015 22:14 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo Kollegen,

durch das Traumhafte Wetter schreitet der Bau zwar langsamer voran, aber nun bin ich wieder ein gutes Stück weiter.

Die Rumpfschalen sind bis unter die Tragfläche beplankt und miteinander verbunden.











Schiffsmodellbau ok




Mittlerweile ist der Rumpf auch schon verschliffen und zusammengeklebt. Innen habe ich ihn mit Parkettlack auslackiert, damit eventuell eindringendes Wasser nicht gleich das Holz durchweicht.

Ein Frage habe ich noch an euch:
Wie befestigt ihr eure Stützschwimmer? Eher bombenfest großes Grinsen oder etwas flexibler das der Schwimmer bei einem eintauchen oder ähnlichem nachgibt? gruebel verwirrt

Beim aufräumen meiner alten Werkstatt habe ich noch eine Puddle Twin gefunden großes Grinsen Die werde ich mir jetzt noch herrichten um ein wenig zu üben. Nicht das die Goose gleich absäuft weil ich aufm Wasser nicht landen kann geschockt Augenzwinkern

Viele Grüße, Johannes

Thema: Spitfire Mk VB
modellfliegervombodensee

Antworten: 3
Hits: 1554

14.04.2015 20:23 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo Seiran1,

ich würde die wahrscheinlich wie eine Tragfläche aufbauen.
Vorne ein dickes Kohlerohr als Hauptholm und hinten ein dünneres.
Rippen vielleicht aus 3mm Birke und das ganze mit 2mm Balsa beplanken.
Die Rohre könnte man dann in der Tragfläche steckbar machen.
Aber wie sich das bei den wahrscheinlich relativ hohen Torsionskräften der langen Schwimmer verhält, weiß ich auch nicht. gruebel
Müsste man ausprobieren

Viele Grüße, Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

01.04.2015 23:38 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo zusammen,

erstmal vorneweg: Ich habe die Lust hier weiter zu berichten nicht verloren, keine Sorge. Habe nur aus Beruflichen Gründen gerade etwas wenig Zeit zum Bauen.

Etwas weiter bin ich aber schon gekommen. Die Rumpfspanten habe ich aus 3mm Pappel gefräst und das Ganze mit Gurten aus 5x5mm Balsa verbunden.





Als ich das Modell dann mal so grob zusammengesteckt habe, musste ich mich erstmal setzen Kicher
Das wird schon ein riesen Broken Staun
Im 3D sah das alles so klein aus verwirrt
Egal, früher hab ich noch viel größere Modelle gebaut großes Grinsen

Nun habe ich auch das erste mal die einzelnen Bauteile mit der Waage gewogen.

Höhenruder: 73g
Eine Tragflächenhälfte mit Motor: 476g
Das Modell komplett wie es auf dem unteren Bild ist wiegt 1067g
Ich schätze das Abfluggewicht wird sich dann bei ca. 3kg einpendeln.
Somit sollten die 600W Antriebsleistung ausreichen ok

Wenn die Beplankungen gefräst sind, geht es mit dem beplanken weiter. Der Rumpf wird in Halbschalenbauweise entstehen. Dann kann ich die fertigen Schalen mit Porenfüller auslackieren, bevor ich sie zusammenklebe.

Hier noch Bilder vom zusammengesteckten Modell:






@ Kuni: Wegen mir müsst ihr die off-Topic Beiträge nicht löschen. Ist ja auch ein schwieriges Thema. Jeder macht seine Erfahrungen mit verschiedenen Materialien und entwickelt so seine Vorlieben

@ Bart: Ja, unsere Tragflächen sind sich sehr ähnlich großes Grinsen
Beim Original sehen die Klappen ja auch so ähnlich aus.
Die Idee mit der verstellbaren Akkuhalterung hatte ich vor ein paar Jahren auch schon cool . Damals war mein Problem, dass ich verschiedene Akkus in einem Modell fliegen wollte. Da baute ich mir für jeden Akku eine passende Halterung, die dann mit wenigen Handgriffen im Modell arretiert werden konnte. Das System bekommt die Goose auch, da ich hier auch LiPos und LiFePo4 Becherzellen fliegen will.

Wenn es Gewichtsmäßig geht, werde ich mir auch noch ein kleines Telemetriesystem bauen, dass mir die entnommene Energiemenge aus dem Flugakku zum Boden funkt. Das wäre mal wieder ne schöne Programmieraufgabe ok

Viele Grüße,
Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

22.03.2015 00:26 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo zusammen,

durch das schöne Wetter hatte ich mehr Lust zum fliegen, aber am Modell hat sich doch einiges getan.

Die Tragfläche habe ich nun grob verschliffen und die Ruder sind auch schon herausgetrennt.









Es macht immer wieder Spaß, schon fertig verkastete Ruder aus der Fläche herauszutrennen großes Grinsen

Mit den Motorgondeln habe ich auch begonnen. Das Gerüst der Gondel ist bereits mit der Fläche verbunden. Die Beplankung muss ich noch fräsen. Aber es sieht jetzt schon super aus, wenn der Motor mit der Dreiblattluftschraube montiert ist Juhu

Leider musste ich hier ziemlich nacharbeiten, da ich beim Konstruieren einen Fehler gemacht hatte, und der Liegende Spant nicht die Mitte der Runden Spanten getroffen hat Wall shake3
Aber jetzt passt alles smile







Die Höhenleitwerke sind bis auf die obere Beplankung fertig. Die muss ich noch fräsen, hab mich da irgendwie verzählt gruebel Staun Kicher
Das ganze sieht aber auch schon recht gut aus smile





Jetzt brauch langsam mal den Rumpf, ich kann's nicht mehr erwarten die Kiste mal in ihrer vollen Größe zu sehen Juhu

@ AntonderEinsteiger: Danke für die Blumen winken

@ Kuni: Vielen Dank für die Tipps winken Werde ich alle umsetzen und somit einige Probleme von vornherein nicht haben ok

Gruß, Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

05.03.2015 20:21 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo zusammen,

das Modell wächst weiter großes Grinsen
Momentan wird die Fläche beplankt. Fotos liefere ich, wenn die Kataloge nicht mehr auf der Fläche liegen Augenzwinkern

@ Joerg:
Zum fliegen auf dem Festland habe ich das riesige Glück, auf einem Bauernhof aufgewachsen zu sein. somit habe ich einen Flugplatz direkt hinter dem Haus. Etwas eng zu landen, aber es geht großes Grinsen
Allerdings überlege ich gerade, evtl wieder einem Club beizutreten, da es doch interessanter ist, mit anderen zusammen zu fliegen.
Mit meinem Fliegerkollegen war ich bis jetzt nur ein paar mal mit einer EasyCub am Bodensee (Hintere Insel Lindau und Festland westlich der Insel) zum üben.
Allerdings wäre mir ein kleinerer Weiher lieber, da ich hier ruhigeres Wasser hätte. Bin gerade dabei zu schauen, ob man am Muttelsee fliegen dürfte, da der bei mir quasi um die Ecke ist. Hast du Empfehlungen für gute Flugplätze?
Übrigens, vor der Feuchtigkeit hab ich auch etwas Angst. Wahrscheinlich von Berufes wegen aber eher um die Elektronik großes Grinsen Aber Versuch macht klug ok

@ Kuni:
Ja, da kann man nicht wiedersprechen . Ich hoffe dass eine Folienbespannung ohne Lücken und ein Klarlacküberzug dicht sind. Die Rumpföffnungen möchte ich mit Isolierband während des Wasserfliegens abdichten.


Viele Grüße,

Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

26.02.2015 22:26 Forum: Bau und Konstruktion

Es gibt wieder neues ok
Die Einzelteile der Tragfläche sind gefräst und werden nun verleimt.

Flächenaußenseite:


Holzmodellbau........


Die Verbindung Holm-Randbogen noch ohne Kiefernleisten:


So wird die Fläche mal aussehen:


Als nächstes wird der Holm verleimt. Da die Spreizlandeklappen auch im Modell funktionieren sollen, werden diese auch gleich in den Flügel integriert und zum Schluss herausgetrennt.

Anlenken wird ich alles vermutlich über kurze Bowdenzüge, die mit Faltenbalgen Wasserdicht gemacht werden.

Bis die Tage,

Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

20.02.2015 22:31 Forum: Bau und Konstruktion

So, jetzt klappts auch mit den Bildern Juhu








winken

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

19.02.2015 21:10 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo,
nachdem auch mich die Grippe erwischt hat, ist der Baufortschritt nicht so berauschend.
Trotzdem habe ich die meisten Balsateile der Tragfläche schon gefräst.

[IMG]https://drive.google.com/open?id=0B_Fr8S4rf4ZHdlpVNVVoQVpYaXc&authuser=0[/IMG]

[IMG]https://drive.google.com/open?id=0B_Fr8S4rf4ZHVEZCTDhJR0tsVzQ&authuser=0[/IMG]

[IMG]https://drive.google.com/open?id=0B_Fr8S4rf4ZHUE5zSjlRblN6Njg&authuser=0[/IMG]

[IMG]https://drive.google.com/open?id=0B_Fr8S4rf4ZHUDdvZ0VaMDFUcTQ&authuser=0[/IMG]

Den Rumpf zeichne ich mit Rhino. Da ich mir das Programm erst noch beibringen muss, dauert dass auch etwas länger. Allerdings ist Rhino perfekt für mich geeignet, ich denke ich werde mir die Vollversion zulegen ok

Als Antrieb spiele ich mit einem Robbe Roxxy mit 10x6 Dreiblatt an 3s Lipo. Diese Einheit habe ich derzeit in einer Easycub verbaut. Wenn dass Wetter besser wird, werde ich den Antrieb ordentlich vermessen.

Viele Grüße, Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

14.02.2015 12:23 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo Bart,

vielen Dank für die Antwort winken

Jetzt bin ich mir sicher, die Goose entsteht aus Holz großes Grinsen

Allerdings werde ich mit Sicherheit nicht deine Präzision erreichen...
Respekt, dein Modell ist wirklich super geworden und mit vielen perfekt umgesetzten Details versehen.

Gestern habe ich nach dem arbeiten mal die zweite Sternmotorattrappe gefräst. Ok, normalerweise beginnt man ja mit dem Modell an sich Augenzwinkern

http://modellflieger-bodensee.com/index....rnmotorattrappe

Die Teile für die Flächen werde ich evtl. morgen fräsen. Werde dann wieder Bilder liefern großes Grinsen

Viele Grüße, Johannes

Thema: Bau einer Grumman Goose
modellfliegervombodensee

Antworten: 50
Hits: 21451

Bau einer Grumman Goose 11.02.2015 20:54 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo liebe Modellflugkollegen.

Nach 25 Jahren Modellflug auf dem trockenen möchte ich nun endlich das Wasserfliegen anfangen. Juhu

Als Modell schwebt mir ein Grumman Goose im Maßstab 1:8 vor.
Alle meine bisherigen Eigenkonstruktionen sind aus Holz. Auch bei der Goose würde ich gerne mit Holz arbeiten.
Allerdings hatte ich auch schon einmal den Gedanken, den Rumpf auf der Fräse aus einem Styrodurblock zu fräsen und diesen dann mit Packpapier oder Glas zu beschichten.
Hättet ihr mir ein paar Tipps auf was ich achten muss?
Wie kriegt ihr den Rumpf bzw. die Öffnungen Wasserdicht?

Momentan existiert lediglich ein 3D Modell der Goose. Bevor ich hieraus nun die Spanten konstruiere, muss ich mich nur noch entscheiden aus welchem Material der Rumpf nun entstehen soll. gruebel

Viele Grüße,
Johannes

Zeige Themen 1 bis 20 von 20 Treffern

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln