Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 24 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Abheben
Pramus

Antworten: 9
Hits: 3863

18.08.2009 15:02 Forum: Bau und Konstruktion

Hmmm, wenn ich die Probleme so lese, dann erinnert mich das verflixt an die Anfänge meiner Libelle.

Vllt. erinnert sich noch jemand an deren Einlagen beim Ederseetreff letztes Jahr? Mit Vollbrass hüpfend übers Wasser, aber Abheben nur mit brutalem Knüppeleinsatz. Das ordentliche Abwassern ohne Hüpfen erforderte die Vorverlegung der Stufe knapp hinter den (passenden!) SP. Letztendlich hat aber die Erhöhung der EWD ihr entscheidend das Starten beigebracht !! Damit war auch das Rodeo in der Luft zum Schluß beendet und sie war fast zahm. Fast nur deshalb, weil durch die ganzen Versuchs- u. Reparaturarbeiten das Gewicht (1m SpW und über 500 gr.) dann für meinen Geschmack nicht mehr passte und sie zu flott geflogen werden musste Staun. Aus diesem Grund habe ich sie auch "stillgelegt".

Ich würde es an den Coota's mal mit einer moderaten Erhöhung des Anstellwinkels der Fläche (+ deshalb SP etwas vorverlegen) versuchen, so daß sie in der Startphase mehr Auftrieb bekommen. Die Überprüfung des passenden Motorsturzes -würde ich mit 3 Grad mal versuchen- sollte ebenfalls erfolgen, so dass der Bug auch nicht runtergedrückt wird.

Gruß, Pramus

Thema: Macchi MC-72 Beilagebauplan in FMT 05/2009
Pramus

Antworten: 4
Hits: 3409

01.05.2009 11:32 Forum: RC-Wasserflug in den Medien

Ich habe mir ausnahmsweise auch mal wieder die FMT gekauft, denn die Macci macht mich auch an. Die Größe passt genau auf meinen Geschmack. Wenn, dann wirds sie aber in Schaum gemacht. Auch dieser FMT-Plan zeigt, in Holzbauweise geht es nicht so einfach vorbildähnlicher und leicht großes Grinsen .

Wer aber noch etwas warten kann, es wird wohl bald eine sehr schöne Macci 67 geben. Richtiggehend scale - > von FSK in Schaum Kicher . Zumindest weiß dieser Japaner da mehr -> Japan-Shop Little Belanca .com / Tokio und da ist die Macci im -> FSK-Sortiment schon im Vorlauf gelistet.

Ein Bild -> .

Dann warten wir mal ....

Gruß, Pramus.

Thema: Dornier Libelle II , M 1:10
Pramus

Antworten: 12
Hits: 8596

20.10.2008 21:33 Forum: Bau und Konstruktion

... kleine Fortsetzung gefällig:

Nein Dieter, ganz so spannend ging die Geschichte leider nicht weiter:

Nachdem ich für meinen Teil die Änderungen mit diesen Umbauten vorgenommen hatte bin ich wieder auf die Wiese mit der Libelle.
Einen See auf dem ich es hätte wagen könnte zu fliegen habe ich zwar in der Nähe, aber da es bei uns wenig Gewässer gibt war der See im Sommer rappelvolll mit Menschen. Da war an Wasserfliegen nicht zu denken shake3 .

Tja, oh Wunder, kaum macht man es richtig und schon geht's! Die Libelle ist tatsächlich mit einem Handstart losgelassen worden und sauber geflogen. Ein wenig heftig hat sie noch auf das HR reagiert (zu große Ausschläge und der SP ein Tick noch zu weit hinten). Im Landeanflug habe ich zu früh das "Gas" rausgenommen und die Libelle hat die Wipfel des Maisfelds am Rand der Wiese touchiert und ist in den letzten Maispflanzen hängen geblieben. Nicht eine Macke hatte sie in der unparkettierten Oberfläche.

Ich habe sie nur hochgehoben aber es ging absolut nichts mehr ??? Regler, Empfänger und 3 von 4 Servo's waren tot. Ach was sag ich tot, mausetot .. leichenstarr oder wie soll ich meine Verwunderung überhaupt ausdrucken.

gruebel 3 Monate vor diesem Erlebnis habe ich schon ein Modell aufgrund Empfängerausfall verloren und war eigentlich überzeugt nur sichere Teile in der Libelle verbaut zu haben. Ich habe nun nicht mal mehr meinem Sender getraut verwirrt . Ergebnis dieser Unsicherheiten war, daß ich bis Ende September die ganze "Sache RC-Fliegerei" ziemlich gefrustet in's Eck gestellt habe.

Jetzt habe ich die Libelle wieder ausgegraben; es gibt da Freunde welche einen nicht in Ruhe lassen und nachfragen ..... Ich habe die Radikallösung genommen und die kompletten Empfangsanlagen samt Regler und Servo's für diese beiden Flugzeuge in die Tonne entsorgt, da ich keine definitive Fehlerquelle gefunden habe. Mehr hatte ich nicht unverbaut rumliegen großes Grinsen.

So, und am Sonntag bin ich wieder an den See! Es waren nur ein paar Spaziergänger da; rein vorsorglich habe ich mir die ruhigste Zeit um Highnoon dort ausgesucht Augenzwinkern. Was soll ich schreiben? Die Libelle schwimmt wie eh, sie geht schön aus der Verdrängerfahrt auf Stufe und gleitet auch ruhig. Zum Abheben braucht sie aber einen Zupfer am HR und dann steigt sie schön flach und gleichmäßig.

Aber so ist das irgendwie nicht passend beschrieben. Jungs und Mädels, das waren endlich meine ersten Wasserstarts und gesteuerten Wasserlandungen Juhu (das einmalige Abheben samt nachfolgendem Einschlag am Edersee zähle ich nicht dazu).

Und nun geht es in der nächsten Zeit wieder darum, die Libelle wieder etwas aufzupeppen. Die Schnauze wird noch parkettiert und lackiert, ebenso wird die Tragflächenauflage noch optisch etwas retuschiert.

Wenn ich mal jemanden verhaften kann, der mir meine SLR bedient, dann werde ich hoffentlich noch ein paar Bilder hier posten. Am Sonntag hatte ich nur die kleine Digiknipse dabei und diese auf den Steg gestellt.
Viel Brauchbares kam nicht dabei raus, aber mich hat es sehr erstaunt, daß wie im 1. Teil ersichtlich das Motordrehmoment für eine schöne Linkskurve sorgt,

Im 2. Teil habe ich meinen ersten Wasserstart drauf. Ok. dann kam die Muffe wegen der Erkenntnis daß das andere Ufer auch existiert und ich mit der Li irgendwie runter muß großes Grinsen. Aber einfach nur Gas rausnehmen und plumpsen lassen habe ich dann auch hinterher bleiben lassen.

Das Video ist bestimmt kein Augenschmaus (Digiknipse auf Video halt) und sehr kurz, aber ich verlinks trotzdem mal -> > Klick < .

Noch eins, echt g... die Wasserfliegerei; vor allem die Landungen und die Kiste auf der Stufe lassen ... großes Grinsen großes Grinsen

Gruß, Pramus

Thema: Dornier Libelle II , M 1:10
Pramus

Antworten: 12
Hits: 8596

10.10.2008 20:38 Forum: Bau und Konstruktion

......

Und weil ich gerade am Schnippeln war habe ich die Stufe gleich um 2 cm nach vorne gesetzt.

Ach ja, in's Cockpit kam zuviel Waser rein aber nicht mehr raus, deshalb habe ich noch 2 Entwässerungsrohre (Trinkhalme) vom Cockpit zu Stufe runterverlegt und für den Ausschnitt einen 1 cm hohen Süllrand mit Deckel drauf gemacht.

Fehlte also nur noch die Änderung der EWD. Weil es schon diffizil war, die Akku's in den 7 cm hohen Freiraum zwischen TF und Rumpf zwischen den Flächenstreben einzufädeln, zu versenken, nach vorne zu schieben und bei diesem Prozedere auch noch zwischendrin mal die kabel einzustecken ist es mir leicht gefallen die TF-Befestigung rigoros umzubauen. Die Li wurde vorläufig zum Experimental erklärt und auf Gummibefestigung der TF umgebaut.
So konne ich jetzt die Fläche einfach in einem größeren Bereich verschieben und den Anstellwinkel ebenso einfach verändern Augenzwinkern.

Das Ganze sieht dann, zusätzlich zu den vorigen Bildern von unten so aus (man sieht hier auch die Öffnungen der Cockpitentwässerung):



Jop, und so ging ich dann Ende Juli in die weitere Erprobung. Dazu später mehr...

Gruß, Pramus

Thema: Dornier Libelle II , M 1:10
Pramus

Antworten: 12
Hits: 8596

10.10.2008 20:26 Forum: Bau und Konstruktion

.... im Juli habe ich denn auf der Wiese versucht nach alter Sitte den Schwerpunkt zu erfliegen. Das habe ich ausgiebig gemacht - aber die Wiese war doch etwas unnachgiebiger als Wasser. Na ja ! Das war mir egal, denn ich hatte gemerkt, daß ich mit der bisherigen Rumpfspitze sowieso den SP nur hinbekommen würde, wenn ich ordentlich Blei in die Spitze pumpe.

Es leben die Schaumstofflieger großes Grinsen großes Grinsen. Schnipp, schnapp .. die neue Schnauze der Libelle ist 2 cm länger und passt gerade noch in den Strak.





.....

Thema: Dornier Libelle II , M 1:10
Pramus

Antworten: 12
Hits: 8596

10.10.2008 20:06 Forum: Bau und Konstruktion

.... und der schnurz an 3s-Lipo mit der 7x3,5 HD hatte auch keine Probleme die Libelle auf die Stufe zu befördern.

Dort wollte sie aber partout auch bleiben. Mit Vmax ist sie regelrecht über den See gehoppelt großes Grinsen großes Grinsen.

Auf den Bildern konnte ich dieses Verhalten deutlich sehen und habe ich da eine schöne Studie gemacht:



Und wenn ich sie dann mit kräftig HR gelupft habe ist sie hoch und hat überzogen.

Für mich war klar, daß ich da nachbessern mußte bei Stufe, Schwerpunkt und Anstellwinkel der Fläche. So ist es halt beim Frei-Schnauze bauen nach einer 3-Seiten-Ansicht. Immerhin war für mich grundsätzlich die Wasserstartfähigkeit und ebenso die Flugfähigkeit der Libelle klar festgestellt.

.....

Thema: Dornier Libelle II , M 1:10
Pramus

Antworten: 12
Hits: 8596

10.10.2008 19:53 Forum: Bau und Konstruktion

Also gut, eine Vorstellung des Eigenbaus anfangen und dann nix mehr shake3 , ich sehe es ein. Zumindest bis zum jetzigen Stand kann ich ein wenig noch erzählen:

Bis zum Edersee-Treffen habe ich das Modell in 14 Tagen zusammengeklopft. Da haben sich dann beim Treff einige Fehler bemerkbar gemacht, welche sich eingeschlichen hatten.

Geschwommen ist sie ja nicht schlecht; die Wasserlage hat gepasst:





aber alu-farben auf glitzerndem See ist optisch nicht so der Bringer gruebel .....

Thema: 2 Wasserflug-Beiträge in FMT 10 / 2008
Pramus

Antworten: 6
Hits: 3128

FMT und Wasserflug 09.10.2008 12:31 Forum: RC-Wasserflug in den Medien

Und in der neusten FMT 11/2008 geht es gerade so weiter:

1. Moby Dick eine XL-Holz- Puddle-Twin,

2. FMT-Bauplanbeilage 320.1360: Dornier Merkur – Teil 2

3. im Online-Shop: Mini-Mag special edition mit Schwimmer

Gruß, Pramus

Thema: Dornier Libelle II , M 1:10
Pramus

Antworten: 12
Hits: 8596

09.10.2008 11:32 Forum: Bau und Konstruktion

sorry , daß ich erst jetzt antworte. Ich bin schon oft wieder hier am Lesem gewesen und habe doch tatsächlich den letzten Beitrag übersehen shake3

Nun ja, auf dem Edersee-Treffen ist die Libelle geflogen. Zwar nicht besonders und das auch nur sehr kurz und die Landung war mehr ein heftiger Einpflanzugsversuch eines Modells im Wasser, ABER geflogen ist sie !! Carl-Heinz hat mit seinem Riesenrohr von Zoom Objektiv fast über den ganzen See hinweg draufgehalten und der Beweis für die Flugfähigkeit steht:

Die Libellengeschichte ging bisher bei mir weiter und ist aber noch nocht fertig geschrieben - weder die Entwicklungsgeschichte, noch die Berichte hier. Ich habe einige Dinge an der kleinen Do umgebaut und sie flog schon entscheident besser. Am Wochenende werde ich mal mich auf den Allerwertesten setzten und tippen ...

- Pramus -

Thema: Tipps zum Bau gesucht/ E- Verbindungen usw...
Pramus

Antworten: 2
Hits: 1482

Albatros ... 26.06.2008 13:19 Forum: Bau und Konstruktion

... welche ?

Hallo Martin,
interessehalber mal eine Frage: meinst Du eine von diesen Albatrossen ? .

zu Deiner Steckerfrage: Zumindest hast da ja bereits 6 Motorkabel für 2 BL's und dazu kommen mind. 1x plus, 1x minus u. 2x Impuls für die Servo's. Du brauchst also mind. 10 Steckverbindungen und die Motorkabel sind "Stark"-strom, somit scheiden m.E. alle aus der EDV-Technik bekannten Steckverbinder aus.
Wenn Du mit Albatross so einen DD aus den Anfangsjahren der Fliegerei meinst, dann ist beim Zusammenbau das Anstecken einer 2. Steckverbindung für die RC-Teile in der Fläche eh die kleinste Aktion Augenzwinkern ; die Verspannungen u. Verstrebungen der Flächen sind da ein Akt!

Zu den Anlenkungsmöglichkeiten SR und HR wäre es vorab auch ganz gut zu wissen, welchen Typ und welche Maßstabs-Größe zu planst. Vorher machen Tips keinen Sinn und sind wohl auch nicht möglich.

Gleiches gilt zu der Kabelfrage für die Antriebsmotoren.

Also,

Gruß, Pramus

edit: Rechtschreibfehler

Thema: Depron-Eigenkonstruktion - kleines Rennboot
Pramus

Antworten: 42
Hits: 17221

und noch mehr Baupläne ... 23.06.2008 14:10 Forum: Bau und Konstruktion

die Du hast.
Sach mal Jörg, Du baust ja noch mehr und schneller als Du sie dann zerhaust geschockt geschockt . Das hätte ich nicht für möglich gehalten Zunge raus .
Zitat:
Original von Joerg62
...
ich habe den Blitzfuss und ein Propellerboot bei vth als Archiv-Bauplan erstanden...Beides in Depron und mit Powerschnurrz , damit mein Junior beim nächsten Wasserflugtag was zum Spielen hat ...und ich unter der Woche was zum Basteln


Da hätte ich noch einen passenden (Bau-)Vorschlag für Dich:
Ein Schwimmkran wär genau das für Deines Sohnes Vater, was der braucht -> und 1

und 2

noch ein bissle Hau-Ruck

... jetzt noch ein wenig Fermacell und Depron ran - fettich isser für unter die Decke Augenzwinkern
( Bilder gefunden bei http://www.silenceinthesound.com/gallery.shtml )

Wenn den Kran groß genug machst, dann bekommst mit dem jeden Flieger aus dem Wasser großes Grinsen. Hau rein Mann, das reicht bis zum Wochenende. Oh, diese Montage ... ich mag Sie.

Gruß, Pramus

Thema: wet protect
Pramus

Antworten: 9
Hits: 6411

... es taucht ... 16.06.2008 16:03 Forum: RC-Wasserflug

...doch etwas; das wet-protect meine ich Augenzwinkern .

Nachdem ich mit meinen Planschereien den ersten Empfänger am Edersee gewässert habe, hat Carl-Heinz winken mir freundlicherweise den Ersatzempfänger und Regler vorsorglich eingesprüht. Trotz ordentlicher Wassergabe haben beide überlebt. Für mich ist es Fakt, daß dieses Mittel hilft, dabei wohl nicht alle anderen Vorsorgemaßnahmen ersetzen kann.

Damit trage ich zwar nichts Neues hier zum Thema bei, aber Martin hat noch kurz ein Silikon-Produkt gezeigt und seinen Tipp möchte ich hier auch weitergeben -> DICHTFIX Flüssig-Gummi von Bindulin. Damit mache ich jetzt testweise den Empfänger u. Regler (an den Kabeln) zusätzlich dicht.

Gruß, Pramus

Thema: Dornier Libelle II , M 1:10
Pramus

Antworten: 12
Hits: 8596

in ca. 12 Std. fahr ich los ... 12.06.2008 22:29 Forum: Bau und Konstruktion

... und soeben ist die Libelle vorerst fertig geworden großes Grinsen

( ok, der Gummi kommt noch in schwarz)



- Pramus -

Thema: Dornier Libelle II , M 1:10
Pramus

Antworten: 12
Hits: 8596

10.06.2008 11:18 Forum: Bau und Konstruktion

... es wird knapp bis zum Wochenende Augen rollen

heute morgen hab ich mal vor der Arbeit die erste Farbschicht draufgeblasen. Vorbehandlung mit Parkettlack und Talkum ist ausgefallen, da mein Apotheker wohl Lieferschwierigkeiten hat - auch an einem Modell sieht Zellulitis einfach bescheiden aus. Da muß ich nochmal drüber.



Am Freitag ist wohl Premiere: Mein erster Wasserstart und gleich noch verbunden mit einem Erstflug. Das wird interessant großes Grinsen.

Pramus

Thema: Vorstellung + Frage zur Motorisierung HVP Albatross
Pramus

Antworten: 9
Hits: 3998

06.06.2008 09:50 Forum: RC-Wasserflug

Hallo Martin,

Tipps kann ich Dir zum Wasserflug leider noch nicht geben, da ich auch erst damit anfange und neu hier im Forum bin. Aber es wird schon werden mit uns großes Grinsen .

Danke Darkwing für den Produkthinweis! Gerade das habe ich seit Tagen gesucht. Bei RCGroups wird immer Corrosion X empfohlen das es in Europa nicht gibt, nun habe ich sofort bestellt.

Gruß, Pramus

Thema: Dornier Libelle II , M 1:10
Pramus

Antworten: 12
Hits: 8596

Bilder vom Original 05.06.2008 13:45 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo Stephan,

zu diesem Angebot höre ich mich keinesfalls nein sagen großes Grinsen . Ich würde mich über die Bilder freuen.

Bei mir wird das nicht ganz ein scale-Nachbau werden. Zum Einen habe ich da nicht den Ehrgeiz, zudem ist der gewählte Maßstab etwas zu klein, als daß ich da wirklich viele Details unterbringen und umsetzen könnte. Und mit den nachträglichen Planänderungen, bzw. erforderlichen Änderungen in der Bauausführung, kann ich das jetzt nur noch als semi-scale verkaufen. Das ist mir insgesamt aber nicht so wichtig, denn zu allererst ist das mein erstes Wasserflugmodell und wenn die Libelle das bringt was ich mir erwarte, dann bin ich schon mehr als zufrieden.

Deshalb werde ich die Libelle jetzt mal nur soweit fertig machen, daß ich sie übernächste Wochenende mitbringen und hoffentlich fliegen kann. D.h. ich werde die vorerst nur einfachst lackieren. Für später hätte ich aber noch eine gewisse Detailierung der Beplankung und Nieten vor - da kämen mir die Bilder bestimmt gut.

Gruß, Pramus

Thema: Dornier Libelle II , M 1:10
Pramus

Antworten: 12
Hits: 8596

Dornier Libelle II , M 1:10 05.06.2008 12:17 Forum: Bau und Konstruktion

Ich möchte hier meinen derzeitigen Modellnachbau der Dornier Libelle vorstellen und beginne mal einen kleinen Bericht. Angeregt wurde ich zu diesem Projekt von Jörg62 und seinem Bau der Do X, dazu habe ich schon oft Rolands Puddle Twin Berichte in RCL wie auch andere Modellberichte über Wasserflugzeuge mit großem Interesse in mich hineingezogen. RC-Wasserflug könnte doch auch was für mich sein großes Grinsen.

Da ich mich kurzentschlossen zum Edersee-Treffen angemeldet habe, ich will die Do X live hören und sehen, aber nicht 800 km nur deswegen rumkurven möchte brauchte ich etwas um dort mitfliegen zu können. Fast zeitgleich mit der Anmeldung Edersee habe ich daher die Libelle auf Kiel gelegt und klopfe damit es mit der rechtzeitigen Fertigstellung klappt.

Gleich hier, dieser Bericht wird bis dahin aus Zeitgründen nicht laufend von mir aktualisiert werden können. Ich brauch die Zeit zum Bauen. Gestern habe ich zum ersten Mal die Tragflächen auf den Rumpf geschraubt und den Motor auch eingebaut. Vorerst kann man die erledigten Arbeiten hier im Web-Album sehen -> Web-Album, Bildergalerie. Ich hoffe der Link funktioniert, ansonsten ist da die Startseite

Die Dornier Libelle:

Historisches:

Durch die Beschränkungen des Versailler Vertrages durften in Deutschland zunächst keine größeren Flugzeuge gebaut werden. 1921 wurden die Bestimmungen verschärft und eine Flugzeugindustrie war in Deutschland überhaupt nicht mehr möglich. Claude Dornier war gerade daran ein kleines Sportflugboot zu bauen, als die neuen Bestimmungen in Kraft traten. Daraufhin fand Dornier am Schweizer Ufer bei Rorschach einen kleinen Holzschuppen als Montageplatz. Alle bereits gebauten Einzelteile der Libelle wurden mit einer Segeljolle über den See transportiert und in der Schweiz zusammengebaut.
Am 16. August 1921 startete die Libelle mit dem Schweizer Kennzeichen CH-70 zum ersten Flug. Die Konstruktion war eine Pionierleistung. Noch nie war ein so kleines Flugzeug ganz aus Metall gebaut worden. Die verbesserte Version Libelle II wurde zu einem Verkaufsschlager und bis nach Brasilien und Neuseeland exportiert.

Das Orginal:

Eine Libelle, die VQ-FAB, konnte vor einigen Jahren beschädigt erworben werden, und ist seit der Restauration im Besitz der Familie Dorner. Diese 85 Jahre alte Dornier Libelle II, ist das letzte erhaltene Exemplar und das zweitälteste, erhaltene Dornierflugzeug der Welt. Die Libelle II ist als Dauerleihgabe der Familie Dornier an das Deutsche Museum in München zu besichtigen.

Es dürfte meiner Meinung nach mit 8,50m bzw. 9,80 m Spannweite das kleinste je von Dornier gebaute Flugzeug sein. Selbst Dornier bewarb die Libelle seinerzeit als „Kleinst“-Flugboot. Für mich ist das aus diesem Grund auch kein Flugboot, sondern eine Flugjolle. Zur Erhöhung der Wettbewerbsfähig wurde die Libelle I in den Abmessungen etwas vergrößert und die größere Version als Libelle II bezeichnet.
Das Flugzeug besitzt ein offenes Boot, das drei Personen aufnehmen kann. Es ist eine vollständige Metallkonstruktion aus eine korrosionsbeständigen Alu-Legierung, lediglich die Tragflächen sind ab dem vorderen Holm stoffbespannt. Die Flächen sind zudem nach hinten abklappbar.

Technische Daten: -nachfolgend je Libelle I / Libelle II - (alle Angaben von Histoaviation)

Spannweite: 8,50 m / 9,80 m
Länge: 7,18 m / 7,50 m
Leergewicht: 420 kg / 475 kg
Mögliche Zuladung: 220 kg / 275 kg
Höchstgeschwindigkeit bzw. Reisegeschwindigkeit: 120 km/h bzw. 100 km/h / 145 km/h bzw. 120 km/h
Reichweite: 300 km / 280 km
Motorisierung: Siemens Sh 4, Sh 5 und Sh 11, und wegen Ersatzteilversorgung u. Wartung in Exportversionen auch Blackburn Cirrus und Bristol Lucifer. Möglicherweise wurden auch noch andere Triebwerke nach Wunsch eingebaut.


Zum Modell:

Der Modellnachbau erfolgt im Maßstab 1:10 aus Extropur (Trittschalldämmung aus dem Baumarkt). Voraussichtliches Startgewicht wird nach neusten Hochrechnungen bei ca. 450 gr. liegen. Vorgesehen ist als Motor ein Selbstbau-BL „schnurz 15Y050“, Prop GWS-HD 7“ x 3,5“ und 3s1p-Lipo Polyquest 1200 XP. Servo’s sind vorgesehen 4x HS 55 für je QR, SR und HR. Vorgesehen war bislang ein 2s-Lipo Akku, jedoch bekomm ich voraussichtlich den SP dann nicht mehr passend und bevor ich Blei als Ballast mitschleppe, dann doch lieber Energie.

Bauunterlagen:

Mit solchen Unterlagen sieht es mau aus. Es gibt eine 3-Seiten-Ansicht bei -> Histaviation, Libelle, ganz neu eine „scale“-Dokumentation in der Zeitschrift „modell, Ausgabe 1/2008“ und käufliche Scale-Zeichnungen im Maßstab 1/36 bei -> http://www.roytassell.com/drawings-01.html# . Die Roy Tassell-Zeichnungen habe ich mir nicht beschafft, da ich der Meinung war ich hätte ausreichend und gute Unterlagen. Dazu habe ich mir noch Originalfotos aus dem Web gezogen, von denen ich mit dem Programm Inkscape zu Vergleichszwecken Maßverhältnisse genommen habe. Das Letztgenannte leider zu spät, denn dabei habe ich festgestellt, dass diese 3-Seitenansichten z.T. grob falsch sind und ich diese aus diesem Grund auch hier nur als „scale“ bezeichne. Doch dazu später mehr; jedenfalls hat mich das unnötig Zeit gefordert und nachträgliche Änderungen beim Bau erfordert. Das ist aber so beim freien scratch-Bau !

Also, wie geschrieben werde ich noch mehr hier von mir u. der Libelle loslassen, wenn es wieder etwas ruhiger zugeht und bitte deshalb schon jetzt um ein klein wenig Geduld, falls ich hier nicht schnell genug reagieren und schreibe kann Augenzwinkern .

Gruß, Pramus

Thema: EasyStar wippt auf der Stufe
Pramus

Antworten: 9
Hits: 4089

27.05.2008 11:42 Forum: RC-Wasserflug

Hi Luis!
Zitat:
Ich hoffe, Ihnen gefällt.

Easy-Star & 4-Motor: Das ist der erste Esystar der mir gefällt -> babelfish großes Grinsen: eso está para mí primero Easy-Star quién mira realmente.

Gruß, Pramus

Thema: Wie stelle ich ein Bild ein?
Pramus

Antworten: 15
Hits: 19497

Fotoalben 27.05.2008 10:27 Forum: Galerie

... sind auch ein Möglichkeit zum hosten.

Mich hat gestört, daß die freien Hoster die Bilder nach relativ kurzer Zeit löschen. So hat das m.E. keinen besonderen Wert für ein Forum. Wenn ich daran denke, wie ich hier in alten Beiträgen rumgestöbert habe und es mich dann gefuchst hat, wenn dann die Bilder "weg" waren.

Da ich selber nicht genug eigenen Web-Space habe, mußte ich einen anderen Weg suchen. Ich bin nun auf folgende Möglichkeit gekommen:

Ich habe bei einem Provider einen Account eingerichtet und das Album wird als eigene Web-Seite gezeigt. Die Bilder kann ich dann in die Beiträge verlinken.

Dafür habe ich das Angebot von freenet genutzt -> Webalben und kostenloser Bilderupload 500 MB. Ich denke das reicht weit bei Bildgrößen bis 75kb großes Grinsen.
edit 2: Und hier habe ich eine weitere Möglichkeit gefunden -> Bilder Cache.de
So sieht das Ergebnis dann aus -> der Link zum Web-Album und Bildergalerie und hier ist ein verlinktes Bild als Beispiel ->

Geht nicht gibt's nicht cool. Was ich aber noch nicht hinbekomme ist, daß direkt die Bildergalerie des Album's (hier "Dornier-Libelle") als Link hier im Beitrag funktioniert. Tips nehme ich dazu gerne entgegen; bzw. vielleicht kanns jemand per edit machen. Der Johann vielleicht? Er hat ja bei Jörg 62 und seiner Do-X das so fein hinbekommen Augenzwinkern

Album Dornier Libelle :



Gruß, Pramus

edit: Test der Auflösung/Bildgröße

Geht das so oder ist das zu groß ??? edit 3: OK, akzeptiert großes Grinsen .

edit 3: Ja Johann, das Prinzip habe ich verstanden (mein ich wenigstens). Ich spreche fließend schwäbisch, bin sehr sicher in der deutschen Sprache, englisch geht so leidlich und in italienisch radebreche ich; mit HTML geschweige Programmiersprachen hab ich nix am Hut. Aber nun habe ich ja die Richtung von Dir bekommen und das wird später passend gerichtet. Danke !

Thema: Bau DO-24
Pramus

Antworten: 96
Hits: 60206

26.05.2008 13:16 Forum: Bau und Konstruktion

Hallo Hans,

auch von mir Gratulation zu dieser schönen Do !

Als Newcomer hier zwei Fragen:

1. Hat man beim Wasserflug auch so Bammel bei den Erstflügen? Ist das nicht ein wenig weicher und nachgiebiger wie ich das bisher von plötzlich in die Flugbahn springenden Landewiesen kenne großes Grinsen (mal abgesehen von Teilen die man versenken kann).

2. zu Deiner Lackierung:

Dein Finish ist einfach nur eins: Überzeugend !! Mich würde speziell interessieren, welchen Lack Du genommen hast. Es ist ja wegen dem Baumaterial bestimmt kein Lösungsmittelhaltiger. Also vermute ich mal, dass es Akrylfarbe ist; wo gibt es die in Silber ?

Ich hätte da nächste Woche voraussichtlich auch einen Do-Flieger aus Depron zu lacken. Die Oberflächen werde ich mit Papier und Parkettlack festigen -> aber von wo ich den silbernen Lack beschaffen könnte, das weiss ich noch nicht. Es muß ja nicht gleich Gunze sein. Gibt es da Alternativen, gerne aus dem Baumarkt oder sonst. Hobbybereich.

Gruß, Pramus

edit 30.05.: Falls jemand hier rüberstolpert; ich bekam den Tp -> Revell Aqualack soll der Geeignete sein; nach Trocknung angeblich 100% wasserfest. Den werd ich testen.

Zeige Themen 1 bis 20 von 24 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln