Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Bau und Konstruktion » Grumman Albatross HU-16 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Grumman Albatross HU-16 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der Flieger hat es mir angetan. daher möchte ich ihn bauen. Den Plan und die Bauanleitung habe ich im Internet entdeckt:

http://www.modelaviation.com/grumman-albatross

https://www.rcgroups.com/forums/showthre...umman-Albatross

Spannweite mache ich ca. 150cm, Rumpf ca. 95cm. Arbeite gerade am Rumpf, die Spanten mache ich aus 30mm-XPS-Platten Marke Bauhaus, geht gut voran. Tragflächenprofile werden mit Heißdraht geschnitten. Funktioniert im Prinzip, ich habe aber Probleme mit der Oberfläche der Schablonen, die sind noch nicht ausreichend glatt, die Übungsschnitte sind daher noch nicht wirklich schön. Also üben, üben, üben !

__________________
Otto

03.04.2018 19:52 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Andyattersee Andyattersee ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 25.09.2017
Beiträge: 11

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

wie wird der Rumpf innen ausgehöhlt?

vor oder nach dem Verkleben?


LG und gutes Gelingen

__________________
Wiedereinsteiger& Wissbegierig 😉

04.04.2018 18:54 Andyattersee ist online Email an Andyattersee senden Beiträge von Andyattersee suchen Nehmen Sie Andyattersee in Ihre Freundesliste auf
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich höhle die einzelnen Spanten vor dem Verkleben aus.

__________________
Otto

04.04.2018 20:05 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
fly-bert
Wasserflieger




Dabei seit: 31.05.2008
Beiträge: 497

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das schreit ja direkt nach einer Vergrößerung des Pdf´s... großes Grinsen

MfG
Herbert

05.04.2018 15:54 fly-bert ist offline Email an fly-bert senden Beiträge von fly-bert suchen Nehmen Sie fly-bert in Ihre Freundesliste auf
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja und wie auch noch ! Der .pdf-Plan geht von XPS-Spanten mit einer Stärke von 1 1/2 " = 3,81cm aus. Bei uns gibt es die XPS-Platten (auch) in 4cm Stärke. Macht eine Rumpflänge von 128cm und eine Spannweite von knapp 2m. Da traue ich mich aber noch nicht drüber, der Rumpf ist nicht das Problem, ich habe allerdings noch nie Tragflächen selbst gebaut. Jetzt schau ich halt, daß ich mit 1,5m Spannweite zurechtkommen werde, die baue ich im Ganzen. Tragflächenkern jedenfalls in XPS, Beschichtung lt. Anleitung mit 3mm Depron, ich möchte aber Balsa 1mm versuchen.

Die 2m-Dinger sollten m.E. mit Steckung gebaut werden wegen Transport, aber da habe ich endgültig keine Ahnung wie man das angeht. Wenn sich da wer drübertraut .......

__________________
Otto

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ottobammer am 05.04.2018 16:22.

05.04.2018 16:17 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Rumpf ist im Rohbau fertig, in Form geschliffen und mit einer ersten Lage 25g-Leinen-Glasgewebe überzogen. Tragflächenkerne habe ich aus Styropor geschnitten, da kommen als nächstes die Servo-/Motorkabel und ein Holm hinein, dann wird das Ganze mit 3mm Depron beschichtet Ist für mich alles Neuland, komme nur langsam voran. Würde gerne Fotos uploaden weiß aber nicht wie das geht.

__________________
Otto

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ottobammer am 24.05.2018 22:46.

24.05.2018 22:44 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Test:

http://pixdaus.com/files/items/pics/6/29...2895d_large.jpg








wie bringe ich hier eigene Fotos herein ?

__________________
Otto

Dieser Beitrag wurde schon 6 mal editiert, zum letzten mal von ottobammer am 24.07.2018 22:21.

05.06.2018 10:51 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1534

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Otto,

entweder Du stellst Deine Bilder woanders online und verlinkst hierher; dafür gibt es das kleine Postkartensymbol in der Schreibansicht. Oder Du fragst Johann; er vergibt die Berechtigungen, Bilder hier hochzuladen.
Ich persönlich finde ja diese Bemalung schicker:


Oder die hier:


Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

05.06.2018 20:25 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1534

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Otto,

ich hab mal noch ne Frage zu Deiner Bauweise...
Die Sache mit dem Styrodur-Rumpf ist soweit ja Usus, aber warum wird eine aus Styropor geschnittene Fläche mit Depron beplankt? was versprichst Du Dir davon? Warum nicht gleich aus Styropor und mit Glas oder Papier beschichtet?

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

13.06.2018 17:55 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Johann Johann ist männlich
Administrator




Dabei seit: 19.01.2007
Beiträge: 1122

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ottobammer
Test:

http://pixdaus.com/files/items/pics/6/29...2895d_large.jpg

wie bringe ich hier eigene Fotos herein ?



Hallo Otto,

statt dem Link-Einfügen-Button den Bild-Einfügen-Button (siehe oben) verwenden und schon wird das Bild angezeigt:




Gruß winken

Johann

14.06.2018 16:36 Johann ist offline Email an Johann senden Homepage von Johann Beiträge von Johann suchen Nehmen Sie Johann in Ihre Freundesliste auf
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo allseits,
die letzte Zeit ist wieder etwas weitergegangen. Nochmals vielen Dank an Johann für den Zugang zum Bilderhochladen, jetzt (!) funktioniert es. Jaja, wer lesen kann ist im Vorteil ...

Bei der Albatross bin ich auf einen größeren Maßstab umgeschwenkt (Spannweite 2m), der Rumpf aus 40mm XPS-Spanten ist im Rohbau fertig, jetzt kommt halt die leidige Schleiferei. Allerdings möchte ich diesen Rumpf als Basis für eine Negativ-Form verwenden für einen späteren GFK-Rumpf. Für eine Steckung der Tragflächen hoffe ich dann auf Eure Anregungen, habe ich noch nie gemacht, wird aber wohl noch dauern.

Im Vordergrund der kleinere Rumpf, dahinter die Teile der größeren Ausführung:



@Kuni:
In der Anleitung zur Albatross steht , dass die Styropor-Tragflächenkerne mit Depron beschichtet werden und erst da drauf das Epoxid-Laminat kommt. Begründung lt. Anleitung: ohne Depron-Zwischenschicht saugt sich das Styropor viel zu sehr mit Harz voll. Ich würde mir natürlich den Depron-Zwischenschritt gerne ersparen. Ist dann aber die GFK-Oberfläche nicht ziemlich uneben bzw. muss ich da dann nicht sehr viel Spachteln ?

Bis bald !
Otto



IMG]http://www.rc-wasserflieger.at/fotos/ottobammer_Albatross_02.jpg[/IMG]

__________________
Otto

Dieser Beitrag wurde schon 20 mal editiert, zum letzten mal von ottobammer am 26.07.2018 13:43.

23.07.2018 12:12 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1534

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Otto,

ich meine, wenn Du eh per Heißdraht schneidest, dann kannst Du doch gleich Material nehmen, dass das gewünschte Ergebnis liefert, wie Styrodur oder vergleichbare Materialien. Wenn Du auf nen Styrokern Depron klebst, hat das Endergebnis nicht viel mit dem Profil zu tun das man eigentlich haben möchte, weil das Depron sich ja nicht überall so anlegt wie gewünscht.
Gegen das-mit-Harz-vollsaugen hilft wenn Du einen feinzelligen geschlossenen Schaum nimmst wie eben Styrodur. Oder Du beschichtest Styropor mit Holz (Abachi, Balsa) wie alle anderen auch, dann hast Du ein bischen was zum schleifen, und musst nicht gleich spachteln. Glas ist zwar hart, aber wenn es nicht perfekt wird (und wann wird es das schon beim ersten Mal) hast Du VIEEEEEL Arbeit vor Dir!

Gruß,
Rene

__________________
Kunibert der Fiese

23.07.2018 22:49 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rene,
danke für Deine Tips. Lt. Bauanleitung für den Albatross ist die Tragflächenkonstruktion Styroporkern+3mm Depron-Beschichtung gewichtsmäßig leichter als XPS-(Styrodur-)-Konstruktion. Sympathischer wäre mir natürlich letzteres weil ich mir einen Arbeitsschritt spare. Die GFK-Beschichtung schreckt mich nicht, habe ich schon früher bei meinen U-Booten gemacht. Balsa-/Abachi-Beschichtung scheint mir schwieriger zu sein: ich habe keine Vakuum-Sackerfahrung, verbleibt also nur das Verpressen in der nach Heissdrahtschneiden verbleibenden Schale der Tragfläche. Ich werde die XPS-Variante mit GFK-Überzug probieren.

Bis bald !
Otto

__________________
Otto

24.07.2018 10:37 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1534

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Otto,

Du ziehst das GFK ohne Vakuum auf? Wie sicherst Du, dass die Oberfläche glatt und faltenfrei wird sowie überall auf dem Schaum gut angedrückt liegt?

Gruß,
Rene

__________________
Kunibert der Fiese

24.07.2018 17:41 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich nehme 25g-Leinen-Glasgewebe, lege es trocken auf die Tragfläche auf und pinsle es mit 2K-Epoxidharz verdünnt mit ca. 20% Spiritus an. Geht eigentlich recht gut !

__________________
Otto

24.07.2018 19:31 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Andyattersee Andyattersee ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 25.09.2017
Beiträge: 11

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe dazu nur eine Schaumstoffrolle benutzt, klappt auch ganz gut, natürlich nicht perfekt.

Bei meinem Erstlingswerk der Do 24 ATT.

wie macht ihr das mit dem Vakuum?
ich hab ja eigentlich nur nen Dremel für den Modellbau.

der Rest der Werkzeuge ist aus meiner KFZ-Werkstatt.

LG Andy

__________________
Wiedereinsteiger& Wissbegierig 😉

24.07.2018 22:41 Andyattersee ist online Email an Andyattersee senden Beiträge von Andyattersee suchen Nehmen Sie Andyattersee in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1534

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,

ich hab beim Beschichten von Schaum mit derartig dünnem Gewebe (abgesehen davon, dass es sehr wenig zur Stabilität des Flügels beiträgt) die Erfahrung gemacht, dass der Schaum das Harz wegsaugt und das Gewebe nicht richtig anliegt. Man kann es problemlos wieder abschälen, und das darf nicht sein.

Bei Vakuum drückt man halt eine Folie auf das Gewebe: diese hält etwas von dem harz fest, das damit im Gewebe verbleibt, und gleichzeitig wird das Gewebe auf den Schaum gepresst. Nötig ist eine etwas dickere Folie, so extrastarke Malerplane. Und darauf achten dass alles faltenfrei liegt!
In Summe bin ich aber GAR kein Fan von Schaum-Tragflächen-Glas-Beschichtung: bei einem Projekt löst sich das Glas stellenweise wieder ab, obwohl es nachgewiesen fest verpresst war. Ich hatte dafür Styropor-Rohlinge, recht ordentlich geschnitten (kein CNC-Schnitt) und 49g-Gewebe. Auf Styrodur hält das ordentlich, aber Styropor ist da scheinbar problematisch. Selbst Schaumtreibmittel hat nicht geholfen... aber das sind nur meine persönlichen Erfahrungen.

Gruß,
Rene

__________________
Kunibert der Fiese

25.07.2018 20:18 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Andyattersee Andyattersee ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 25.09.2017
Beiträge: 11

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Tipps,
ich vergaß zu erwähnen, mein Projekt besteht komplett aus Styrodur / XPS . Die Ruder aus Depron, kein großer Unterschied erkennbar beim Beschichten.

Das Vaccumieren kenne ich vom CFK Bau her, da hat man allerdings Tolle Pumpen und Säcke mit Ventile.
Dachte da gibts einen ModellbauerTrick.

das GFK hat bei meinem Modell den Zweck der Oberflächenhärtung, dadurch wird das Modell etwas weniger Wabbelig

Für Styropor werden auch Vorbehandlungen mittels Parkettlack/talkum oder Styroporgrundierung empfohlen.

LG

__________________
Wiedereinsteiger& Wissbegierig 😉

25.07.2018 22:22 Andyattersee ist online Email an Andyattersee senden Beiträge von Andyattersee suchen Nehmen Sie Andyattersee in Ihre Freundesliste auf
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Habe probeweise vor einiger Zeit XPS-Material mit 25g Glasgewebe (Leinen) und 2K-Epoxidharz, verdünnt mit ca. 20% Spiritus, beschichtet. Ohne Vakuum, nur trocken aufgelegt und angepinselt. Hält ziemlich einwandfrei, ist aber bislang meine einzige Erfahrung. Allerdings ist XPs mit 30g/dm³ schwerer als Styropor mit 20g/dm³.

__________________
Otto

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von ottobammer am 26.07.2018 13:48.

26.07.2018 11:54 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Frage Tragflächenprofil:

Ich schwanke zwischen einem NACA2415 und einem "aufgedickten" ClarkY15. Ersteres wird scheinbar sehr gerne für dickere und langsamere RC-Brummer verwendet, das ClarkY hat aber so wie ich das gelesen habe den Be-/Verarbeitungsvorteil einer weitgehend geraden Unterseite.

Angeblich soll aber das Aufblasen/Aufdicken von Profilen generell nicht so klug sein. Soll ich also doch besser beim NACA 2415 bleiben ?

Ach ja: ich schneide die TF-Kerne mit Heißdraht und möchte eine Schränkung mit einbauen.

Wie seht Ihr das ?

__________________
Otto

09.09.2018 11:28 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln