Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Bau und Konstruktion » Beriev Be-12P-200 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hans L Hans L ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 23.03.2007
Beiträge: 123

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nächster Versuch, aber durch Pilotenfehler wieder gscheitert, Heute haben Herbert und Ich wieder getestet. Meine Optimierungen (SP einen cm weiter hinten, EWD um ein habes Grad veringert, 2 Grad Sturz) haben geholfen. Das Modell ging mit langsamen Gasgeben auf Stufe und ohne Springen in die Luft. Beim Landeanflug war ich zu langsam und das Modell schmierte ab. In etwa gleich viel Schaden wie letztes mal. Bei den spitz zulaufenden Flächen wäre eine Schränkung optimal. Fotos folgen später.
Die Optimierungen von Herbert sehen vielversprechend aus. Durch die Spritzbleche gibt es überhaupt kein Spritzwasser mehr. Der SP passt auch besser. Er ist aber noch nicht geflogen.

Schöne Grüße
Hans

__________________
Hinweis der Forumsbetreiber: Leider ist unser Freund und Fliegerkollege am 05.04.2015 viel zu früh verstorben.

15.06.2009 20:56 Hans L ist offline Beiträge von Hans L suchen Nehmen Sie Hans L in Ihre Freundesliste auf
fly-bert
Wasserflieger




Dabei seit: 31.05.2008
Beiträge: 482

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

..ja leider hat heute der Absturzteufel zugesclagen, aber bis zu diesem Zeitpunkt flog die Be wirklich schön.
Schade, aber Hans wirds wieder richten.
Ich denke auch fast, daß eine Schränkung hier helfen würde.

Grüße
Herbert

15.06.2009 21:47 fly-bert ist offline Email an fly-bert senden Beiträge von fly-bert suchen Nehmen Sie fly-bert in Ihre Freundesliste auf
Johann Johann ist männlich
Administrator




Dabei seit: 19.01.2007
Beiträge: 1117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hm, als ihr mit euren Modellen am Grundlsee wart habe ich kurz mit Hans gesprochen und fand auch daß die Tragflächen der Beriev beängstigend spitz zulaufen geschockt .
Ob eine Schränkung etwas bringt könnte man testen indem man beide Queruder ca 2 - 3 mm hochstellt.

Grüße winken

Johann

15.06.2009 22:25 Johann ist offline Email an Johann senden Homepage von Johann Beiträge von Johann suchen Nehmen Sie Johann in Ihre Freundesliste auf
Hans L Hans L ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 23.03.2007
Beiträge: 123

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Am Samstag wollte ich die Beriev bei traumhaften Wetter auf Schnee testen. Beim Startversuch hat gott sei dank vor dem Abheben wieder ein Motor gestreikt. Zwei Magnete haben sich gelöst. Mit den Turnigy Motoren bin ich nicht zufrieden.

Zwei Bilder vom Test:




Hans

__________________
Hinweis der Forumsbetreiber: Leider ist unser Freund und Fliegerkollege am 05.04.2015 viel zu früh verstorben.

26.02.2010 20:25 Hans L ist offline Beiträge von Hans L suchen Nehmen Sie Hans L in Ihre Freundesliste auf
Johann Johann ist männlich
Administrator




Dabei seit: 19.01.2007
Beiträge: 1117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans,

da kommt ja fast der Verdacht auf dass diese Magnete womöglich nur mit wasserlöslichem Klebstoff eingeklebt sind? gruebel

Gruß winken

Johann

26.02.2010 22:19 Johann ist offline Email an Johann senden Homepage von Johann Beiträge von Johann suchen Nehmen Sie Johann in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1515

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans,

wirst Du auf andere Motoren umstellen, oder magst die Turnigys behalten? Mit was verklebst Du die losen Magneten?

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

28.02.2010 08:12 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Hans L Hans L ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 23.03.2007
Beiträge: 123

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kuni,

ich klebe die Magnete mit Loctite 638. Ich habe noch einen neuen Turnigy, der ist noch nie gelaufen, bei dem sind auch zwei Magnete locker. Die anderen sind scheinbar gut verklebt. Welch Kräfte wirken im Betrieb auf die Magnete? Ich werde jetzt bei den Turnigy einige Testläufe auf dem Prüfstand machen. Leider wird dann der Schnee weg sein. Also wieder aufs Wasser. Alternative zu den Turnigys wäre der HIMAX 5030-0390. Mit den Himax hatte ich in der DO-24 noch nie Probleme und die sind auch noch Leistbar.

Schöne Grüße
Hans

__________________
Hinweis der Forumsbetreiber: Leider ist unser Freund und Fliegerkollege am 05.04.2015 viel zu früh verstorben.

28.02.2010 19:24 Hans L ist offline Beiträge von Hans L suchen Nehmen Sie Hans L in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1515

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans,

ich nehme Loctite 648 "Fügen Welle/Nabe".

Haben Deine Turnigy's ne Art Ring am offenen Ende der Glocke, der das "Rausrutschen" der Magnete verhindert? Wenn nicht, ist sowas platzmässig nachrüstbar? Die Kraftrichtung im Motor auf die Magnete hat auch eine axiale Komponente, hinzu kommt das polrucken, das je nach Drehzahl (Pfeifen?) das ganze System anregt. Es gibt Motoren, denen konnten wir beim besten Willen das Magnetewerfen nicht abgewöhnen. Berüchtigt dafür sind die sonst so effizienten 18N-20P-Kombinationen.

Solltest Du Dich von den Turnigys trennen wollen, würde ich gerne einen zum Probieren nehmen.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

28.02.2010 19:55 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Andreas aus Berlin Andreas aus Berlin ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 304

Turnigys!! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ kuni!
die Turnigys sind schön sch...ade ! shake3 shake3 ich habe auch welche und durfte fast an jedem motor magnete nachkleben
BEVOR sie betrieb gingen! die schlechten klebungen sind gut nach dem entfernen der magnete zu sehen, da ist weder kleber an der glocke noch am magnet!!!
nur an einem hatte ich einen "frontstern" der die magnete zentriert! wer die motoren nacharbeitet ist preislicht gut bedient,
obwohl inzwischen andere "chinesen" auch gute und sogar bessere anbieten!!

gruß andreas

p.s. nachtrag: Turnigys haben auch nur eine 4mm welle die durch die kerbung für den sprengring eine ideale sollbruchstelle darstellen!
deshalb gehe ich jetzt auf motoren mit 5mm welle oder ziehe eine 4mm welle ein die durch einen stellring gekontert sind,
dann ist der querschnitt an der "sollbruchstelle" wieder vergleichbar denen der 5mm wellen!! Staun Staun

28.02.2010 20:10 Andreas aus Berlin ist offline Email an Andreas aus Berlin senden Beiträge von Andreas aus Berlin suchen Nehmen Sie Andreas aus Berlin in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1515

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Andreas,

schon klar. Habe ja selber so ein Teil günstigst bekommen für die Curtiss. Schon die Wicklung sieht eher aus wie ein Vogelnest nach nem Herbststurm denn wie etwas, das Strom in mechanische Leistung umwandeln soll.
Die Magnete in meinem sind fest und haben so einen Blechring. Welle hab ich auf 5mm umarbeiten lassen. Es gibt mit Sicherheit Besseres: aber man muss preiswert rankommen. Bei einer scheinbar guten (weil wir aktiv mit dran gearbeitet haben) Alternative hab ich letztens ganz schön geflucht!

Optimal als Basis sind meines Erachtens die Kontronik Kora, Kora-Top- und Pyro-motoren: optimal zerlegbar, super gut neu zu wickeln und aus vernünftigem Material.

Aber wir wollen Hans' Thread nicht zerreden...

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

28.02.2010 20:29 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Hans L Hans L ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 23.03.2007
Beiträge: 123

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

nach einigenTests und Optimierungen nun das Erfolgsvideo von Gestern:



Die Landung war eigentlich nicht Filmreif!

Grüße aus Oberösterreich
Hans

__________________
Hinweis der Forumsbetreiber: Leider ist unser Freund und Fliegerkollege am 05.04.2015 viel zu früh verstorben.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Hans L am 18.05.2011 13:04.

18.05.2011 13:03 Hans L ist offline Beiträge von Hans L suchen Nehmen Sie Hans L in Ihre Freundesliste auf
Johann Johann ist männlich
Administrator




Dabei seit: 19.01.2007
Beiträge: 1117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Fliegt ja super, Gratulation! cool

Das bei der Landung war der typische "Vorführ-Effekt" - den kennen wir alle! großes Grinsen
Gut gebaute Modelle halten auch mal eine Platschlandung aus. ok

Also auf damit zum Grundlsee.... Juhu


Gruß

Johann

18.05.2011 16:46 Johann ist offline Email an Johann senden Homepage von Johann Beiträge von Johann suchen Nehmen Sie Johann in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln