Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Bau und Konstruktion » Grumman Albatross HU-16 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1535

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Erst einmal: das Clark-Y hat keine gerade Unterseite, sondern ist auch (wenn auch nicht so stark) gewölbt. Und: es gibt eine 15%-Version davon, das Clark-YM15.
In Summe macht es sicher keinen großen Unterschied...

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

11.09.2018 20:52 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Alles klar, danke.

Frage schränken der TF: Gibt es da praktische Erfahrungen ? Von der Theorie ist mir das soweit klar, aber mit der Praxis kann ich halt noch nicht aufwarten. Ich hätte vor, ein normales Clark-Y (11,7%) mit 2° EWD einzubauen und die Flügelspitzen auf 0° zu schränken.

__________________
Otto

15.09.2018 08:50 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1535

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das kann man so pauschal nicht sagen. Ich halte 2° EWD für etwas hoch, die Schränkung auch. Aber genau müsste man das rechnen. Vorsicht: oft wird beim Clark-Y die EWD von der Unterseite des Profils angegeben; das hängt mit seiner Verwendung als Anfänger-Modell-Profil zusammen. Bei allen anderen Profilen wird die Sehne als Bezugsebene genommen! Ich würde für die Albatros auch ein dickeres Profil nehmen, aus eigener Erfahrung mit dieser Art Flugboot (okay, bei mir war's ne Catalina).

Hast Du schonmal mit diesem Programm gearbeitet?
Da kannst Du Dein Flugzeug (Flügel, Leitwerk, bei Flugbooten den Rumpf, bei Schwimmerflugzeugen die Schwimmer) aus Profilen modellieren, den Schwerpunkt errechnen lassen, und vieles mehr. Du siehst z.B. genau, bei welcher Geschwindigkeit und welchem Höhenruder-Ausschlag die Strömung WO abreißt, und kannst mit Profilwahl und/oder Schränkung dagegen arbeiten. Der errechnete Schwerpunkt passt im Gegensatz zu vielen anderen Programmen sehr genau; ich (und einige andere) nutzen dieses Programm seit Jahren!

Man muss sich etwas einarbeiten, aber andererseits ist eine Albatros von der Geometrie nicht sooo schwierig...

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

15.09.2018 09:37 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke nochmals !

Unterschied Profilsehne / -unterseite ist mir klar. Im Bauplan von der Albatross (siehe weiter oben !) ist tatsächlich ein dickeres Profil ersichtlich, ist aber leider nicht exakt definiert (NACA oder was immer). Im Original hat der Albatross ein NACA 23017 => http://www.aerofiles.com/airfoils.html

__________________
Otto

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ottobammer am 15.09.2018 21:12.

15.09.2018 21:04 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1535

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der Plan zeigt ein symmetrisches Profil. Zusammen mit der Antriebsauslegung ergibt das ein kunstflugtaugliches, sehr flottes Modell. Ist die Frage ob Du das willst.
Wenn nicht, nimm ein Naca 24xx von 12 bis 16% Dicke (oder eben das dicke Clark-Y), Anstellwinkel der Fläche erhöhst Du auf 4°, 1,5° EWD, Schränkung (für die Angst) 1° negativ an den Flächenspitzen. Das sollte als Grob-Auslegung in etwa hinhauen. Schwerpunkt würde ich persönlich eher etwas kopflastiger einstellen; der Rumpf trägt mit zum Auftrieb bei. Aber wie gesagt, das kannst Du Dir ausrechnen (lassen)!

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

16.09.2018 11:57 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

super, vielen Dank !!! Der Albatross soll ein "Gemütlichflieger" für ältere Semester (ich gehe nächstes Jahr in Pension) werden. Mit Speed&CO habe ich es nicht so. In´s Rechnen werde ich mich einarbeiten/-lesen, das will ich selber können. Wird schon werden !

__________________
Otto

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ottobammer am 16.09.2018 15:23.

16.09.2018 15:19 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

P.S.:

Es macht also einen Unterschied, einen 4° TF-Einstellwinkel mit 1,5° EWD (und daher das Höhenleitwerk auf -2,5%) im Vergleich zu 1,5° TF-Einstellwinkel und das HLW auf 0° ?

P.P.S.:
Schränkung für die Angst finde ich gut .........

Otto

__________________
Otto

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ottobammer am 16.09.2018 15:30.

16.09.2018 15:29 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1535

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Otto,

es macht für Fläche und Leitwerk keinen Unterschied, aber:

logischerweise ist dann der Rumpf zum Flügel anders angestellt. Im eher langsamen Reiseflug "hängt" sie nicht so in der Luft (rein optisch), und bei Start und Landung hat es Vorteile, da bei demselben Anstellwinkel des Rumpfes die Tragfläche schon etwas stärker angestellt ist und mehr Auftrieb liefert.

Eine Faustformel, die sich bei meinen erfolgreicheren Eigenkonstruktionen abgeleitet hat, besagt: wenn Du von der Stufe eine Linie zur Hacke am Heck ziehst, diese waagerecht drehst, sollte der Anstellwinkel der Fläche etwa 7° haben. Hintergrund: die Linie am Rumpfboden ist Dein MAXIMALER Anstellwinkel beim Start, mehr geht logischerweise nicht, sonst drückst Du das Heck ins Wasser und bremst wieder. Die dann anstehenden 7° können die meisten Profile gut ab und liefern ordentlich Auftrieb, der Flieger hebt ab ohne vorher wie ein Rennboot ewig übern See flitzen zu müssen.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

17.09.2018 04:07 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Coach großes Grinsen

Ich ahne was Du meinst, kann´s aber geometrisch noch nicht ganz nachvollziehen. Ich weiß nämlich nicht wo ich diese Linie bei der Stufe ansetze und was Du (man) unter "Hacke" versteht.

Ich vermute Du meinst folgendes (?):

Bei der Landung zieht man den Flieger bissel hoch sodaß der Kiel hinter der Stufe parallel zur Wasseroberfläche liegt und die TF trotzdem trotz jetzt relativ hohem Anstellwinkel noch ausreichend Auftrieb macht. Demnach wäre der Winkel zwischen Wasseroberfläche und Profilunterseite Deine 7° ?

Noch eine Frage zur Schränkung :
Deinem Attribut "Angst" entnehme ich, daß man die Schränkung eventuell gar nicht benötigt ? Ich tue mich nämlich beim TF-Bau noch etwas schwer. Ich schneide mit Heißdraht (0,5mm, 5,6 Ohm/m) entlang der Wurzelrippenschablone, der Draht ist in einiger Entfernung im Scheitelpunkt des Winkels zwischen TF-Vorder- und Hinterseite befestigt. Damit hat das Profil an der TF-Spitze exakt die Ausrichtung wie die Wurzelrippe. Beim Schränken müsste ich eine weitere (kleinere) Schablone an der Spitze des TF-Rohlings mit Minuswinkel anbringen und das Trapez mit der Seilzugschneidevorrichtung schneiden. Da hapert es bei mir leider handwerklich, weil ich trotz glatter Oberflächen der Schneideschablonen immer wieder jede Menge Riefen produziere. Wenn´s ohne Schränkung auch geht wär´s fein, weil TF-Bau aus Rippen (ich würde Depron nehmen) auf einer entsprechend geschränkten Basisplatte als "Helling" möchte ich vermeiden, falls möglich.

Danke für Deine Geduld mit mir !
Otto

__________________
Otto

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von ottobammer am 17.09.2018 13:34.

17.09.2018 12:55 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1535

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Otto,

kein Problem (mit der Geduld)...

Die Linie die ich meine ist von der untersten Ecke der Stufe bis zu der Ecke, die das Ende des Gleitbodens am Heck des Fliegers markiert. Das ist die Ebene, die der Flieger beim gleiten auf dem Wasser maximal einnehmen kann, also auch der maximal mögliche Anstellwinkel vor dem Abheben. Weniger geht, mehr nicht, weil Du ja sonst mit dem HLW das Heck ins Wasser drückst, was bremsen würde.

Du musst jetzt also dafür Sorge tragen, dass wenn der Flieger diesen Winkel auf dem Wasser einnimmt und -sagen wir mal- 30km/h schnell ist (eine reine Willkührzahl; das richtet sich nach Flächenbelastung, Gewicht und verbauter Leistung), der Tragflügel genug Auftrieb liefert um abzuheben, ohne dass die Strömung abreißt.

Schau mal hier:


Die blaue Linie ist Dein Wasser. Anstellwinkel von Fläche und HLW sind dran geschrieben. Diese Konstellation funktioniert prima; in echt sieht das dann so aus:



Das zweite Bild zeigt eine stabile Gleitfahrt; bischen Höhe ziehen und sie geht weg. Beim landen ist es so dass das Modell wirklich auf der Linie Stufe-Schwimmerheck aufgesetzt werden kann ohne Strömungsabriss.
Nun bietet Dein Flugboot nicht ganz diesen Anstellwinkel, rein räumlich gesehen. Aber 4° an der Tragfläche müssten eigentlich ausreichen. Kannst ja mal ein paar Linien auf den Plan malen und die Winkel messen.

Die Schränkung ist eigentlich nur dazu da, den Strömungsabriss zu steuern: wenn er kommt möchtest Du NICHT dass die Strömung außen abreißt, an den Querrudern. Das ist schlecht, denn das Modell wird über die Fläche abkippen. Statt dessen möchte man den Abriss innen haben, wo er nicht stört. Bei einer nicht zugespitzten Tragfläche ist das meistens auch so, da die Strömung am Rumpf durch den Rumpf gestört ist. Bei einem zugespitzten Flügel ist es aber außen kritischer. Das gezeigte Modell hat keine Schränkung, da der Flügel nicht zugespitzt ist. Bei der Albatros wäre ich da vorsichtiger und würde etwas einbauen. Aber das lässt sich rechnen... blos wegen der Schneideschablonen würde ich kein kritisches Flugverhalten riskieren wollen!

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

17.09.2018 16:17 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

o.k., dann werde ich mich ans Zeichnen und Messen machen - danke und schönen Abend aus Wien !
Otto

P.S.: Toller Flieger !

__________________
Otto

17.09.2018 17:46 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
ottobammer
Wasserflieger


Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kuni,

noch eine (Sicherheit)frage zu Deiner Empfehlung von oben zur Schränkung:

"Anstellwinkel der Fläche erhöhst Du auf 4°, 1,5° EWD, Schränkung (für die Angst) 1° negativ an den Flächenspitzen" :

Die Flächenspitze hat dann einen Anstellwinkel von 4°-1° =3° => richtig ?

__________________
Otto

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ottobammer am 19.09.2018 10:52.

19.09.2018 09:43 ottobammer ist offline Email an ottobammer senden Beiträge von ottobammer suchen Nehmen Sie ottobammer in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1535

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Richtig.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

20.09.2018 17:09 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln