Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Bau und Konstruktion » Curtiss R3C-2 Bausatz-Bau » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (10): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, wie versprochen die Bilder.

Zuerst das fertige Wasserruder samt Anlenkung:

Der Bowdenzug ist ebenso Standard wie der Gabelkopf aus Kunststoff. Hier ist Korrosionsfrei besser als Heavy-Duty. Das Schwimmerheck oben muss noch überarbeitet werden; das fiel nicht so ab. Ist beim Schleifen passiert...
Das Servo samt Luke:

Die Luke wurde in die fertige Beplankung vorsichtig (in mehreren Gängen geritzt) eingeschnitten. Der Rahmen ist 0,8er Sperrholz, von innen eingeklebt. Der Lukendeckel passt wieder gut rein und fällt auch nicht großartig auf:

Servo ist ein HS81MG bzw. dessen Conrad-Derivat.

Und zu guter Letzt habe ich angefangen, die Schwimmerstreben aus 3mm Stahldraht zu biegen.

Hier wie man sieht mal wieder eine kleine Abweichung von der Vorgabe, da der Hersteller vorsieht, die Streben gegen die Spanten zu kleben. Ich will das Ganze aber abnehmbar gestalten, da die R3C-2 ja auch mit Rädern flog.
Deshalb habe ich den oberen Teil der Streben so gestaltet, dass sie fast (nicht ganz) parallel laufen. In den Spant wird eine Tasche integriert, die zusätzlich mit dem Spant verstiftet wird. Die Strebe klemmt sich in dieser Tasche fest, so dass sie erstmal nicht rausfallen kann. Eingeschoben stimmen dann auch die anderen Winkel...
Damit im Fluge die Schwimmer nicht abfallen, werde ich die Spanndrähte tragend ausführen. So wird alles schön gegeneinander gezogen und nichts kann rumschlackern.

So ist zumindest der Plan...

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

02.11.2009 16:07 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, es geht weiter an der Curtiss-Baustelle.

Über die Woche hin habe ich den 2ten Schwimmer zugeplankt. Morgen wird er vom Baubrett abgenommen.

Parallel dazu habe ich angefangen, die ersten Rumpfteile zu bearbeiten.
Speziell an/in den Seitenteilen ist noch zu viel Holz:


Die Gewichtseinsparung beträgt 11g je Seite. Zusammen mit den deutlich größeren oberen Seitenteilen kann man 50g einsparen, ohne Stabilität einzubüssen!

Hier ist mir auch etwas aufgefallen: die Seitenteile überlappen sich etwas. Ob das später zum Problem werden kann wird man sehen.


Ich habe mich dazu entschlossen, hier etwas von der Bauanleitung bzw. dem Plan abzuweichen: ich rücke die unteren Seitenteile jeweils 1cm Richtung Mittelachse. Tut man das nicht, stehen später die Ecken, die die Tragflächenkontur widergeben, aus der Beplankung heraus. Ich habe Bilder davon (von einem anderen Bau), darf sie hier aber leider nicht zeigen.
Um die Teile einzurücken, müssen natürlich die Spanten modifiziert werden. So sehen sie original aus:

Und so modifiziert:

Aus den 3 sichtbaren Teilen rechts wird später ein Sandwich, das als Fahrwerks-draht-aufnahme dienen soll. Ich werde den unteren Keil auftrennen, die Hälften in die Ausnehmung kleben, damit eine rechteckige Tasche entsteht. Diese wird mit 3mm Sperrholz verschlossen. So kann ich die Drähte später stecken.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

05.11.2009 19:56 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tach,

es geht weiter.

Als erstes ein Bild der (noch offenen) Tasche samt Draht:


Dann habe ich mich heute drüber gemacht, die Spanten und Seitenteile zu stellen und die Stringer einzulegen.


Da der hintere Draht-trägerspant keine Verbindung zum Seitenteil hat, muss man achtgeben, dass er senkrecht steht:


Die hinteren Seitenstringer:


Und die vorderen. Hier fällt auf, dass der 3. Spant von vorne (F3) scheinbar zu klein geraten ist. Die Leisten machen hier ein Hohlkreuz statt einer schön regelmässigen Kurve:


Das muss korrigiert werden. Ob vorher oder nach dem Verkleben muss ich mir erst noch überlegen.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

06.11.2009 15:40 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So sieht es aus, wenn eine 3mm Balsaleiste drunterliegt:



Noch ein Hinweis: die dicken Balsaleisten sollten mindestens gewässert werden, besser noch (hab ich im vorderen Bereich gemacht) längs geschlitzt, gewässert und nach dem Trocknen verklebt.

Der Spant F3 wird jetzt mit Balsa aufgefüttert und dann beschliffen, bis die Kontur passt. Ich kontrolliere das beim Arbeiten mit einer entsprechenden Balsaleiste, die ich über mehrere Spanten biege. So sieht man am Besten, wo es drängt oder wo die Leiste hohl liegt.

Etwas merkwürdig aus meiner Sicht ist noch die Tatsache, dass die Hilfsspanten F4B und F5B nur sehr sporadischen Kontakt zum Seitenteil haben. Selbst wenn man die Seitenteile nicht so aushöhlt oder versetzt, liegen die Spanten oben und unten nur etwa 5mm-1cm an. Verzapft ist hier gar nichts.

Führt man den Gedankengang weiter, hätte man die Seitenteile bis an den hinteren Drahtträger F6 heranführen können, und so mögliche Verzüge stark einschränken können. Ich mag mir garnicht vorstellen, was das Spantengerüst macht, wenn ich versuche wie in der Bauanleitung vorgesehen ganze Balsatafeln um alles zu wickeln. Das bliebe nie gerade! Deshalb werde ich zumindest im unteren Teil die Leistenmethode nehmen.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Kuni am 06.11.2009 18:02.

06.11.2009 17:56 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
mamalesi mamalesi ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 23.03.2007
Beiträge: 286

Zunge raus! ...es guckt noch einer! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kuni

...nein, nein, Du bist nicht allein. Ich lese fleißig mit.

traurig Leider ist meine Gesamtsituation z.Zt. nur sehr mäßig, ich würd´ so gern und komm´ zu nix. Desshalb quält´s mich ein wenig zu zusehen.
"Don´t eat bread in front of the poor"

Aber ohne Deine Berichte wär´s doppelt traurig!

Also weiter so, ich bin Rheinländer, und die glauben daran, dass egal wie schlimmes ist, die Zeiten besser werden. Notfalls solange bis die Zeiten besser werden...
großes Grinsen

Gruß, mamalesi

__________________
Mein Verein: http://www.mfg-heidenau.de/
...und hier treibe ich mich in Sachen "Flieger ohne Wasserzulassung" als "pilotmarcgee" herum: http://www.rclineforum.de/forum/index.php

06.11.2009 20:08 mamalesi ist offline Email an mamalesi senden Homepage von mamalesi Beiträge von mamalesi suchen Nehmen Sie mamalesi in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Marcellus,

ja, sowas kenne ich. Hab gerade am Sonntag wieder so einen GAU gehabt, da hätte ich mir die Faust abbeißen können!

Aber weiter: der Spant ist mit Balsa aufgefüttert und auf Maß geschliffen.


Das sind die betreffenden Spanten, die mit wenig "Futter":



Zwischenzeitlich habe ich angefangen zu beplanken:



Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

09.11.2009 19:33 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tach,

der Rumpf wächst langsam zu. Durch die starke Zuspitzung am Ende ist es etwas fummelig, und man muss die Leisten sorgfältig hobeln.
Vorne müssen die Leisten etwas gewässert werden, um der Biegung ohne Gefahr des Brechens folgen zu können.
Der zweite Schwimmer ist auch grob verschliffen. Dort können jetzt die Nischen aus der Beplankung herausgearbeitet werden wie bei Schwimmer Nummer 1.

Bilder hab ich heute keine, da es nicht sooo viel Neues zu sehen gibt.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

11.11.2009 12:51 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Holger Holger ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 351

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Kuni,

das WE ist da und ich lese wie immer Deinen Bericht.
ok

Grüße Holger

14.11.2009 21:41 Holger ist offline Email an Holger senden Beiträge von Holger suchen Nehmen Sie Holger in Ihre Freundesliste auf
der Puni der Puni ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 29.05.2007
Beiträge: 40

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Macht Spaß zuzugucken! ok
weiter so großes Grinsen

15.11.2009 11:13 der Puni ist offline Email an der Puni senden Beiträge von der Puni suchen Nehmen Sie der Puni in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tach Leute,

ich mach heuta Abend wieder Bilder. War die Woche über nicht zu Hause. Der untere Rumpf ist fast zu. Danach wird er vom Baubrett abgenommen und die oberen Spanten eingesetzt.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

15.11.2009 11:18 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
cessna cessna ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 122

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kuni,
hast Du schon mal mit dem Kleber gearbeitet? Er soll schnelle fest werden.http://www.molly-shop.de/shop/show_produ...products_id/222
Sonst ist es ein schöner Bericht, das ist noch Modellbau. Naja fast,Du hast die Teile ja schon fertig bekommen.

Gruß Thomas

15.11.2009 17:46 cessna ist offline Email an cessna senden Homepage von cessna Beiträge von cessna suchen Nehmen Sie cessna in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas,

nee, den hab ich noch nicht gehabt. Werde ich mal probieren, wenn die Flasche mit meinem gelben Zeug alle ist.

Was heisst hier: fast Modellbau! Wenn ich die Teile nicht fertig bekommen hätte, hätte ich sie mir gefräst. Wäre auf's Selbe rausgekommen, nur ohne schwarze Ränder. Nur wollte ich mir die Zeichnerei diesmal nicht antun, da es den Shortkit ja nunmal gibt. Das Zeichnen dauert bei mir fast so lange wie das Bauen. Ausserdem bekommt man so einen guten Einblick wie andere konstruktive Lösungen angehen. Das hilft bei den eigenen Entwürfen, wo ich zumindest dazu neige zu over-engeneeren .

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

15.11.2009 20:26 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

es geht weiter:

statt euch mit dem X-ten Bild von Balsaleisten auf dem Rumpfunterteil zu langweilen, habe ich beschlossen, den Stand der Dinge zu fotografieren:

Nee, der Kerl im Hintergrund bin nicht ich Kicher

So sieht das Ding von innen aus:


Und zu guter Letzt das zentrale Rumpf-oberteil, bestehend aus Servoträger, den oberen Seitenteilen und den Spanten 4 und 5. Das wird dann mit dem Unterteil verklebt und der Rest des Rumpfes drumrum aufgebaut. Man sieht mal wieder, es können nicht genug Zwingen sein, die man hat!


Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Kuni am 16.11.2009 19:27.

16.11.2009 19:26 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kleiner Nachtrag.

Gewicht aller rohbaufertigen Teile (Unterrumpf, 2 Schwimmer und die Streben) 784g.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

16.11.2009 20:18 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...und es geht weiter:

heute wurde das Oberteil bearbeitet und mit dem Unterteil verheiratet.
Ich habe die Sperrholzteile etwas...erleichtert. Für den Verbrennerantrieb sicher ausreichend dimensioniert, sind sie bei Verwendung eines E-Motors unnötig stabil (und schwer). An der Materialstärke kann man wenig ändern, aber man kann ja Löcher reintun.

Vorher:


Nachher:


Die andere Seite:


In den Ausschnitt oben wird später die obere Fläche mittels Sperrholznase eingehangen. Da werde ich wohl noch etwas Material auftragen.

Damit die Oberkonstruktion nicht nur stumpf mit dem Unterteil verleimt wird, habe ich ein paar "Gabeln" gebaut:


...die so gesteckt werden (mit Kleber):


...und die Teile so verbinden:


Die hinteren Spanten:


...und was rausgesägt wurde:


Das Ausrichten der Spanten auf ihren Unterteilen geht sehr einfach, denn es sind per Laser Linien eingraviert:


Die Spanten sind nicht stumpf geklebt, sondern haben jeweils auf einer Seite eine bzw. 2 Sperrholzzungen, so dass wieder etwas Klebefläche geschaffen wurde und keine Scherbrüche passieren können.

Dem einen oder anderen mag es müßig erscheinen, hier um ein paar Gramm Gewicht zu feilschen (die ausgesägten Teile der Spanten wiegen zusammen 6g), aber Kleinvieh macht auch Mist, und es läppert sich recht schnell ein ansehnliches Sümmchen zusammen. Ich habe alleine bei den Sperrholzteilen des Rumpfes bisher etwa 80g sparen können.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

17.11.2009 19:20 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin,

und weiter geht's:

laut Bausatz wäre der vordere Rumpfbereich etwas plump, und nicht so schön gerundet und um den Motor eingestrakt wie es am Original ist. Deshalb mal wieder eine Änderung:

Der Spant (F3) ist gleichzeitig die Firewall in der Verbrennerversion. Um aber den Akku von vorne einlegen zu können, muss er ausgesägt werden. Nebenbei fallen so wieder 14g Gewichtserleichterung an.

Nebenbei habe ich mal wieder einen Bug gefunden:

der Spant F6 passt nicht in die Rumpfkontur. Es würde sich im Cockpitbereich eine Stufe in der Beplankung bilden. Die Original-Bilder zeigen hier aber einen sehr ebenmäßigen elliptischen Rumpf.

Der zweite Stringer von unten muss etwa 2mm rausgerückt werden, damit sich eine gleichmäßige Kurve bildet:


Und die Gesamtansicht:


Wenn ich den Spant F6 eingestrakt habe, werde ich erstmal an der Front weitermachen und die Motorverkleidung in der abnehmbaren Haube modellieren.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

18.11.2009 11:08 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
mamalesi mamalesi ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 23.03.2007
Beiträge: 286

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ok ok ok ok ok ok ok ok

Danke! großes Grinsen mamalesi großes Grinsen

__________________
Mein Verein: http://www.mfg-heidenau.de/
...und hier treibe ich mich in Sachen "Flieger ohne Wasserzulassung" als "pilotmarcgee" herum: http://www.rclineforum.de/forum/index.php

18.11.2009 22:34 mamalesi ist offline Email an mamalesi senden Homepage von mamalesi Beiträge von mamalesi suchen Nehmen Sie mamalesi in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1476

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...und es geht weiter!
Erstmal die nötige Umsetzung des oberen hinteren Stringers. Es sind etwa 5mm, die er weiter raus muss, damit alles glatt strakt:

So sieht das Ganze dann aus:



Dann ging es am Bug mit der Erstellung der Motorhaube weiter, und hier erwartete mich ein regelrechter Schock:

der obere Spant F2 kam mir schon immer etwas hoch vor, um eine saubere Kurve zu ermöglichen. Aber er passt nichtmal in die Seitenansicht des Plans! Er ist etwa 2cm zu hoch (und viel zu eckig).


Also neu anfertigen:


Und endlich passt das Ganze auch ins Bild:

Zwischen F3 und F3Cowl habe ich 0,4mm Sperrholzstückchen geklemmt, um ein Verkleben zu verhindern. Wenn alles trocken ist, wird wohl noch Folie dazu kommen.

Ein letztes Bild:


Ich kann mir das nur so erklären, dass der Hersteller irgend einen Motor nicht unter die Haube bekam, kurzerhand das Layout der Teile änderte, und das ganze irgendwann nicht mehr bemerkt wurde.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

19.11.2009 18:47 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
mawarn mawarn ist männlich
Administrator




Dabei seit: 28.03.2007
Beiträge: 453

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

An sowas wäre ich ja schon gescheitert. Ich hoffe du bekommst Kohle für deine ganzen Verbesserungsvorschläge, die du dem Hersteller hoffentlich zukommen lässt... gruebel

LG,
Mark

19.11.2009 22:14 mawarn ist offline Email an mawarn senden Homepage von mawarn Beiträge von mawarn suchen Nehmen Sie mawarn in Ihre Freundesliste auf
Holger Holger ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 351

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Kuni,

den Bau werde ich wohl auf ganz ruhige Tage verschieben müssen. Wenn ich damit in A anfange, werde ich Jahre brauchen Staun

Mach weiter so ok
zum Grundlsee 2010 möchte ich das Fliegerchen auf dem Wasser und in der Luft sehen.

Grüße winken Holger

20.11.2009 17:07 Holger ist offline Email an Holger senden Beiträge von Holger suchen Nehmen Sie Holger in Ihre Freundesliste auf
Seiten (10): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln