Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Bau und Konstruktion » Curtiss R3C-2 Bausatz-Bau » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (10): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Curtiss R3C-2 Bausatz-bau Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi alle,

ich habe im Schneider-thread ja auf den Kanadischen Hersteller GDH-Consulting verwiesen.

Bei ebendem hab ich 2 Laserteile-sätze der 1:6 Curtiss geordert.
Man bekommt eben alle Laserteile (Spanten, Seitenteile, Rippen, etc.), eine recht gut gemachte (englische) Bauanleitung, die eigentlich alles gut abhandelt, und 3 gerollte Pläne, auf denen auch alle Einzelteile drauf sind. Gut für eventuelle Reperaturen.

Ich mach hier mal einen kleinen Baubericht, den ich von Zeit zu Zeit mit Bildern ergänzen werde.

Man benötigt an Holz 6mm Balsa für die Stringer, ca. 2mm für die Schwimmerböden, und ich nehme 3mm Balsa zum Beplanken von Schwimmern und Rumpf. Für die Flügel noch 1,5mm Balsa.

Soweit für heute. Morgen geht es los.
Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

23.10.2009 19:49 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, es geht los.

Das ist, was man für sein Geld bekommt:

Plus eine Bauanleitung, die nicht mit im Bild ist.

Ich habe mich mal streng an die Anleitung gehalten, und mit den Schwimmern angefangen.
Für mein Verständnis eines CNC-kits ist die Halbspantenbauweise etwas...altbacken und verzugsgefährdet, aber sei es drum. Wir werden sehen was bei rumkommt.

Alles für einen Halbschwimmer ausgelegt:


Die Stufe habe ich nach vorne versetzt. Sie ist sonst etwa 12cm hinter dem SP; nun "nur noch" 10cm. Mal sehen...


Alle benötigten Leisten muss man selber herstellen.
Ich habe die 6,5x6mm Leisten längs geschlitzt, damit sie sich leichter biegen lassen. Zusätzlich war noch Wässern nötig, damit nix bricht.


So, genug erstmal. Alles muss jetzt trocknen bzw. aushärten.

Schon jetzt ist eine ziemliche Spannung auf dem Verbund. Ich werde wohl die Bodenstücken einsetzen müssen, bevor ich die 2te Seite aufbauen kann.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Kuni am 24.10.2009 13:28.

24.10.2009 13:26 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Stephan Hohenlohe Stephan Hohenlohe ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 31.03.2007
Beiträge: 92

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für den Baubericht, ich schau gerne immer wieder hier rein. ok

__________________
Modellflug.TV
Wir machen Fernsehen von Modellfliegern für Modellflieger

24.10.2009 15:05 Stephan Hohenlohe ist offline Email an Stephan Hohenlohe senden Homepage von Stephan Hohenlohe Beiträge von Stephan Hohenlohe suchen Nehmen Sie Stephan Hohenlohe in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Stefan,

danke für die Aufmerksamkeit ok

So, weiter geht es.
Die Spanten der 2ten Seite werden gesetzt:


Hier ist auch schon der erste Bug: der drittletzte Spant ist etwa 2-3mm zu breit, um sauber in die Kontur zu passen. Das würde nachher nicht gut aussehen.


Zum Glück sind die Stringer dick genug, und mit Balsahobel und Schleiflatte bringt man es schnell in Form:


Auf dem Bild ist auch schon die Beplankung der ersten Schwimmerseite gut zu sehen.
Es ist wider Erwarten alles ziemlich gerade geblieben. Aber Leisten vorwässern ist Pflicht; genauso wie bei der vorderen Beplankung. Sonst würde sich alles wie ein Flitzebogen krümmen.

Die hintere Beplankung der 2ten Seite trocknet gerade. Weiter geht es morgen oder so.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

25.10.2009 16:10 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und weiter geht's:

ich habe mir eine einfache Vorrichtung gebaut, um die Schwimmer gerade auf das Baubrett zu kleben, damit sich beim Beplanken der runden Oberseite kein Verzug einschleicht.


So sieht es von der Seite und mit den ersten Planken aus:


Der PU-Leim schäumt beim Aushärten aus und füllt so die Ritzen zwischen den Holzleisten auf. Ich hoffe auf diese Art die unschönen Brüche im Lack vermeiden zu können.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

26.10.2009 19:31 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Stefan_Hanke
Wasserflieger


Dabei seit: 19.11.2008
Beiträge: 47

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Kuni,

auch auf die Gefahr hin, daß es ein wenig off topic ist,
kannst Du mir mal was zu diesem PU-Kleber sagen ?

Welche Materialien kann man denn damit verkleben,
wo setzt Du den ein ?

Ich kenn diesen Kleber nämlich nicht,
und lerne gerne wieder etwas Neues dazu...

ok

Danke und Grüße,
Stefan

27.10.2009 15:45 Stefan_Hanke ist offline Beiträge von Stefan_Hanke suchen Nehmen Sie Stefan_Hanke in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Stefan,

hm, ich nutze das Zeug auch zum ersten Mal. Balsa und Sperrholz lässt sich super damit kleben; ich denke alles andere was etwas porös ist auch.

Es ist nur ungewphnt, so lange warten zu müssen nach jeder Verklebung. Der PU-Leim braucht etwa 10-12 Stunden bis er richtig fest ist.

Viel neues gibt es nicht zu zeigen. Habe ein paar weitere Planken verklebt, sowie ein paar Balsaklötze. Der Innenraum ist auch schon mit Porenfüller gestrichen, um ihn etwas wasserabweisend zu machen.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

27.10.2009 16:59 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Stefan_Hanke
Wasserflieger


Dabei seit: 19.11.2008
Beiträge: 47

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

danke Kuni...

Ich denke, den werde ich mir auch mal zum Testen holen...
Tolle Arbeit übrigens bisher...

Viele Grüße,
Stefan.

27.10.2009 17:40 Stefan_Hanke ist offline Beiträge von Stefan_Hanke suchen Nehmen Sie Stefan_Hanke in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Na ja, noch ist ja nicht viel passiert. Es gibt noch einige Punkte, die mir nicht ganz klar sind bzw. die ich anders machen will/werde. Schaun mer mal...

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

27.10.2009 17:47 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
fly-bert
Wasserflieger




Dabei seit: 31.05.2008
Beiträge: 457

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kuni,
na endlich tut sich wieder was im Forum. Kannst du mir(uns) mitteilen, wie groß der Racer wird und welcher anAntrieb?

MfG
Herbert

27.10.2009 17:54 fly-bert ist offline Email an fly-bert senden Beiträge von fly-bert suchen Nehmen Sie fly-bert in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Herbert,

die Curtiss wird etwa 125cm lang und SPW von 116cm haben; diese ANgaben laut Plan. Ich werde speziell die SPW gegenchecken.

Beim Antrieb habe ich mich noch nicht festgelegt, aber ich denke es wird was ähnliches reinkommen wie bei meiner Macchi: 5S 3200, Luftschraube zwischen 10x10" und 11x12", Drehzahl wird man dann sehen. Momentan tendiere ich eher zur kleineren Luftschraube und mehr Drehzahl, wegen dem Drehmoment. Die Spannweite ist nicht sehr groß, und ich möchte nicht dass sie Haken schlägt auf dem Wasser. Leistung etwa 800W-1KW bei Vollgas.

Antrieb sprich Motor wird natürlich wieder ein Eigenbau; entweder komplett mit meinen eigenen Teilen, oder ein Scorpion-Bausatz. Das entscheide ich erst, wenn ich weiß was in Sachen Großer Gegenläufer-Motor wird. Ich hab da was am Laufen und brauche eventuell die Restbleche dafür...

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

27.10.2009 18:50 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Hans L Hans L ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 23.03.2007
Beiträge: 123

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kuni, hallo Stefan,

den UHU PU Max gibt es auch als Gel in der Kartusche. Ich verwende diesen Kleber bei meinen Modellen aus Styrodur. Klebt super, läst sich aber schlecht schleifen.

Hans L

__________________
Hinweis der Forumsbetreiber: Leider ist unser Freund und Fliegerkollege am 05.04.2015 viel zu früh verstorben.

28.10.2009 08:54 Hans L ist offline Beiträge von Hans L suchen Nehmen Sie Hans L in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tach,

von mir gibt es auch was neues:

es ist geschafft!
Nein, nicht der Flieger, aber der erste Schwimmer ist rohbaufertig.
Gibt eigentlich nicht mehr viel dazu zu erzählen. Das Plankenkleben ist reine Fleißarbeit. Man sollte, bevor alles zu ist, die Stellen markieren (ich hab sie mit dem Cutter ins Holz geritzt), wo später die Öffnungen für die Streben geschnitten werden. Das erspart lästiges Suchen/Nachmessen.
Die Klötze an den Schwimmerenden sollten aus recht weichem Balsa bestehen, dem Gewicht wegen. Ich habe daher aus 10mm-Balsa die benötigte Größe zusammengesetzt. Das In-Form-bringen ist dann recht einfach.



Weiter geht es hier mit dem Bau des Wasserruders, und parallel mit dem Bau des 2ten Schwimmers.

Gewicht bis hierhin: 248g. Verbraucht wurden zusätzlich zu den Laserteilen: 2 Bretter Balsa 2mm mittel-bis hart, sowie 2x 3mm Balsa mittelhart für das runde Deck.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

31.10.2009 11:32 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Holger Holger ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 351

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kuni,

fleißig, fleißig.ok

Meinen Bausatz der R3C-2 (also der besagte 2. Augenzwinkern )werde ich erst anfangen, wenn ich die angefangen Projekte fertig habe.

Und das wird noch dauern Wall

Grüße Holger winken

31.10.2009 14:50 Holger ist offline Email an Holger senden Beiträge von Holger suchen Nehmen Sie Holger in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Holger,

es baut sich bisher auch gut weg. Ich würde selber zwar einiges anders machen, aber es macht Spaß, mal auszuprobieren was sich ein anderer Konstrukteur wohl dabei gedacht hat.

Nach Rücksprache mit Alex werde ich den Antriebsstrang nochmal überdenken.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

31.10.2009 15:32 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tach,

es geht weiter:

zuerst die Ausnehmungen für die Schwimmerstreben:


Die Sperrholzaufnahmen dafür sind schon beim Spantensetzen eingeklebt worden. Vor dem Beplanken wurden Füllstückchen dahinter gefüttert. Nach dem Freischneiden der Beplankung werden Boden und Seitenteile eingesetzt.

Ich lasse erstmal beide Löcher, obwohl ich vorhabe, die Streben so zu modifizieren, dass sie jeweils in 1 Loch passen würden (das hintere Loch ist laut Plan für die Streben zwischen den Schwimmern). So bleibt etwas Spielraum für Einstellungen.

Das Wasserruder:


Von der Sache her ein simples Balsa-Konstrukt mit einem Sperrholzkern, das mit Scharnieren mit dem Schwimmer verbunden wird. Ich habe noch eine von oben steckbare durchgehende Achse spendiert, um die Wartung zu erleichtern.

Und hier meine Sammlung Klammern bei der Arbeit:


Trotz Wässern stellt sich die Schwimmerboden-vorderseitenbeplankung etwas störrisch an, und man muss sanfte Gewalt anwenden, damit sie tut was sie soll.

Soweit für heute.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

01.11.2009 11:27 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ähhh, interessiert hier eigentlich jemanden, was ich tue? Es gibt so gar kein Feedback...

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

01.11.2009 19:07 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Johann Johann ist männlich
Administrator




Dabei seit: 19.01.2007
Beiträge: 1090

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

??? - Kuni, und ob uns deine Baudoku interessiert! ok

Wenn du die "Hits" dieses Threads ansiehst stellst du fest daß das Thema bisher 210 mal aufgerufen wurde!!! Respekt Staun
Hier gucken sehr viele interessierte Wasserflieger rein, dürften sich aber mit ihren Kommentaren vornehm zurückhalten um den Ablauf der Doku möglichst wenig zu "stören".

Also bitte weitermachen, du hast hier jede Menge "stille Mitleser"! cool


Mit besten Grüßen winken

Johann (der dich wieder einmal um dein Bautempo beneidet...)

01.11.2009 19:36 Johann ist offline Email an Johann senden Homepage von Johann Beiträge von Johann suchen Nehmen Sie Johann in Ihre Freundesliste auf
Holger Holger ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 351

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Kuni,

auf alle Fälle hast einen Du einen neidvollen wochenendlichen Mitleser, der gerne paralel mitbauen würde wenn die Zeit da wäre Augenzwinkern
Schönen Abend und berichte weiter so, dann habe ich es eventuell leichter sobald ich das gute Stück angehe.
winken
Grüße Holger

01.11.2009 21:35 Holger ist offline Email an Holger senden Beiträge von Holger suchen Nehmen Sie Holger in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1471

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin,

Johann, stimmt, hab ich gar nicht hingeschaut. Immer gleich von der Startseite in den Thread Wall

Holger: so isses ja auch gedacht! Muss ja nicht jeder dieselben Fehler machen bzw. Lösungen für dasselbe Problem finden!

Heute Nachmittag gibt es neue Bilder: Wasserruder samt Anlenkung ist fertig und die Zugangsklappe zum Servo im Schwimmer auch.
Der Zweite Schwimmer hat seinen Boden und geht heute auf die 2 Stützen.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

02.11.2009 06:42 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Seiten (10): [1] 2 3 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln