Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Bau und Konstruktion » Supermarine S6 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also ich hab mir die Flieger (und deren Formen) bei meinem Besuch angesehen, das sind Kunstwerke.
Kann man nicht anders nennen!
Neuer Termin für den fertigen Rumpf ist Ende Juni.
Die Fräse glüht, wie gesagt die Schwimmer sind fast fertig. Die restlichen Teile sind weniger zeitaufwändig zu fräsen, da kleiner, oder, wie die Fügel, weniger Material weg zu fräsen ist als bei den Schwimmern, wo eimerweise Späne angefallen sind.
Vielleicht wird er bis Herbst fertig. Was zum Begutachten auf jeden Fall.

Grüße
Andi

17.06.2013 19:17 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die ersten beiden Rümpfe sind fertig. Gut zu sehen die Deckelöffnung vorne, wo der Akku reinkommt. Ebenfalls die Anformungen, wo die Öffnungen für die vorderen und hinteren Schwimmerstreben sind, und die Anformung für das Höhenruder.








Grüße
Andi

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von goldenage am 10.09.2013 08:06.

10.09.2013 08:00 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Für die Serie kommt natürlich nur die blaue Version in Frage:






Grüße
Andi

Dieser Beitrag wurde schon 10 mal editiert, zum letzten mal von goldenage am 14.09.2013 12:13.

14.09.2013 12:04 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1479

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Andi,

ja, die rote wirst Du wohl mir abgeben müssen, die ist sicher unverkäuflich Augenzwinkern
Nee, sehen schick aus die Teile! Bin gespannt, wie sie sich anfühlen...

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

14.09.2013 16:40 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Klar, Ferrarirot für die Schnellste smile
Muss noch die Gewichte checken, aber ich schätze Herr Sadlo hat das vom ersten Rumpf weg im Griff.
Auch der Aluminiumfarbton ist, finde ich, gut getroffen.

Urmodell für Schwimmer ist fertig, die Schwimmer kriegen an der Oberseite, also da, wo sie nicht lackiert sind, feine Nieten verpasst.
Flügel fräsen geh ich nächste Woche an, der Flügel ist nur Alu ohne Lack und kriegt entsprechend überall Nieten.

Grüße
Andi

14.09.2013 21:57 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
mawarn mawarn ist männlich
Administrator




Dabei seit: 28.03.2007
Beiträge: 453

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Andi,

sehr schick. Du brauchst doch bestimmt Testpiloten, oder? Ich wüsste da schon jemanden... winken Juhu

Viele Grüsse!
Mark

14.09.2013 23:45 mawarn ist offline Email an mawarn senden Homepage von mawarn Beiträge von mawarn suchen Nehmen Sie mawarn in Ihre Freundesliste auf
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für das Angebot, aber Testpiloten gibts genug, nur zuwenig Zeit zum Fräsen Augenzwinkern

Anbei ein Bildchen der Flügelzeichnung, wie er gefräst wird. Erst kommt die Unterseite dran, dann wird umgedreht, danach die Oberseite. Die Vertiefungen im Flügel dienen der Aufnahme der Streben, diese Vertiefungen werden später mit Aludeckeln abgedeckt.
Auf der Zeichnung "schweben" die Linien für die Blechstöße über dem Flügel, diese Blechstöße werden nach Ende des Konturenfräsens eingraviert. Was man hier nicht sieht, sind die Überlappungen der Beplankung, man sieht sie gut am Flügel selbst, der noch ein paar Stunden Fräszeit braucht, dann werd ich mal ein Bild davon einstellen.

Die grünen Klötze dienen zur Kontrolle der z-Höhe der Spindel nach dem Umdrehen. Erst wird nur dort gefräst und diese Klötze freigelegt, danach deren Maßhaltigkeit gemessen. Dann die Oberseite gefräst.





Grüße
Andi

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von goldenage am 19.09.2013 16:25.

19.09.2013 16:17 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1479

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Andi,

Zitat:
Klar, Ferrarirot für die Schnellste

Ich bin sicher vieles, aber lange nicht der schnellste. Dafür fehlen mir die Nerven...

Sieht gut aus! Ich würde gerne mal live sehen, wie Du 3D fräst. Da gäbe es sicher viel zu lernen.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

19.09.2013 16:35 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Naja, 3D Fräsen sind endlose Stunden gähnender Langeweile, unterbrochen von Sekunden panischen Entsetzens, wenn mal was schiefläuft. Besonders spannend ist eben beidseitiges Fräsen, denn wenn die Angelegenheit nicht richtig eingerichtet ist sind diese endlosen Stunden vergebens gewesen.
Soweit lässt sich alles messen und im Griff halten, leider neigt das Obomodulan wie alle Kunststoffe dazu, sich zu verziehen, und zwar in die Richtung, wo man Material wegnimmt. Beim fertigen Flügel, der ja mehr oder weniger aus der Mitte eines Blocks herausgeschnitten wird, gibt es dann keinen Verzug mehr, da beidseitig etwa gleich viel Material fehlt.
Nur muss man eben erst mal auf einer Seite anfangen...
Ich bin dazu übergegangen, die Obomodulanplatten zu zersägen und mit Ponal Duo Plus zusammenzukleben. Das nimmt die Spannung weitgehend raus. Ponal Duo Plus ist ein 2 Komponenten PU Spachtel/Klebstoff, der auf Obo und Holz etc. super klebt und wunderbar fräsbar ist. Zusätzlich wird das Fräsmaterial natürlich festgespannt, aber bei so großen Flächen kann sich das u.U. in der Mitte böse wölben.
Bis jetzt passt alles ok
Schauma mal!

Grüße
Andi

19.09.2013 17:16 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Stückchen vom Fräser in Bildrichtung nach hinten, wo der Spachtel zu sehen ist, fehlt noch. Rund 8 Stunden....

Bilder Upload

Der äussere Teil ist fertig. Halbwegs zu erkennen ist die Blechdoppelung am Randbogen und die Überlappungen der Beplankung. Nicht von den weißen Streifen ablenken lassen, das sind nur die Fugen der einzelnen Obo Platten.
In die große Vertiefung kommt dann das Servo, in die beiden schrägen, ovalen Vertiefungen münden die Streben.





Grüße
Andi

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von goldenage am 19.09.2013 17:47.

19.09.2013 17:42 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
fly-bert
Wasserflieger




Dabei seit: 31.05.2008
Beiträge: 466

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Andi,
echt coole Sache, was du da machst. Wieviel Fräs Stunden fallen bei dem ganzen Projekt überhaupt an?

Sind die Rümpf jetzt aus ABS?

MfG
Herbert

20.09.2013 07:01 fly-bert ist offline Email an fly-bert senden Beiträge von fly-bert suchen Nehmen Sie fly-bert in Ihre Freundesliste auf
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke!

Gesamtfrässtunden weiß ich, ehrlich gesagt, nicht genau. Aber diese eine Flügelunterseite allein braucht rund 50 reine Frässtunden.

Rümpfe sind aus GFK. Das Urmodell ist aus ABS, und das hab ich vom Profi fräsen lassen, da 3 Achsen hierfür nicht ausreichen. Ursprünglich war geplant, das Urmodell des Rumpfes in mehreren Teilen selbst zu fräsen und entsprechend viele Formen für die GFK Serie zu erstellen. Im Ganzen gefräst, wird die Herstellung der Rümpfe genauer und günstiger, da so eine 3 teilige Form für den Rumpf ausreicht.

Grüße
Andi

20.09.2013 09:33 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Urmodell fürs linke Flügerl ist fertig, schnell noch ein Foto draußen bevor der Regen kommt. Passt haargenau, auch wenn ich nie ganz verstehen werde, was die Fräse bzw. die Software da so immer macht, denn für kurze Zeit schien es, als wäre Ober- und Unterseite in Richtung Spannweite gegeneinander verrutscht - an der Wurzelrippe ergibt sich eine Kante von 0,5mm. Keine Ahnung warum, der Rest passt perfekt.
Die Kante kann man leicht spachteln, für ein paar Ungenauigkeiten der Fräse gibts Schleifpapier.
Verzogen ist nichts, die Endleiste ist bolzengerade.
Jetzt kommt der rechte Flügel dran, dann ist das Gröbste geschafft, Höhenruder und Seitenruderflosse sind weit weniger zeitaufwändig.
Die Schwimmer sind schon bei Herrn Sadlo zum Abformen.
Schön langsam wirds! Augenzwinkern





Grüße
Andi

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von goldenage am 29.10.2013 21:11.

29.10.2013 16:58 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1479

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sauber Andi ok ok ok

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

29.10.2013 22:40 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gerstern konnte ich den vorletzten Schwung an Teilen von Herrn Sadlo abholen, nämlich Schwimmer, die Schwimmerstreben und den Motorhaubendeckel, wie immer in bester Qualität und verschiedenen Asuführungen (Gewicht, Glas, Kohle). Bin gerade am Sichten und dabei, eine Gewichtsbilanz zu erstellen.
Fotos mach ich noch im Lauf der Woche.
Kuni, kannst du irgendwann bei Gelegenheit den silbernen Rumpf wiegen? Sollte meines Wissens der leichteste sein.

Grüße
Andi

11.02.2014 13:05 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, ein paar Fotos.

Deckel passt:






Eine Auswahl Streben, von Glas bis Kohle:




Schwimmer in allen Lebenslagen:










Die Schwimmer haben in der Mitte einen Deckel, um die Spanten für die Befestigung der Streben + die Beschlagteile für die Flügelverspannung (die an den Spanten hängt) problemlos einkleben zu können.
Die ovalen Senken dort, wo die Schwimmerstreben in den Schwimmer gehen, sind links und rechts symmetrisch für einen je linken und rechten Schwimmer. So reicht eine Form für die Schwimmer, was die Kosten deutlich senkt. Ich schätze, das dort im Modell ein Handlochdeckel aus Aluklebeband hinkommt, den sie beim Original schlicht und einfach vergessen haben. Kicher

Ein Wort noch zu den Nieten: Nach langen Überlegungen, intensivem Kopfzerbrechen und endlosen Betrachten von Originalfotos aus den 30igern hab ich Schwimmer und Flügel probeweise mit 1/10mm dicken Nieten beklebt.

Herr Sadlo und ich waren uns einig: Das sieht furchtbar aus.
Die Nieten waren Senknieten, beim Original vermutlich kaum spürbar, auf den Fotos eigentlich unsichtbar. Jede auch noch so "sanfte" Umsetzung der großen Anzahl von Nieten im Modell würde die Optik derart dominieren, dass hier nicht der Eindruck eines auf Hochglanz polierten Rennflugzeuges entstünde, sondern eher der eines zusammengenagelten Eigenbaus aus der Garage.

Also sind jetzt bei den Schwimmern nur die gröbsten Nieten angedeutet, bei den Flächen wird es ähnlich sein - Nieten nur dort, wo die Beplankungsstücke überlappen.
Ist natürlich eine Interpretation des Vorbilds, so wie ja jedes vorbildgetreue Modell, aber m.M.n. eine, die dem Vorbild sehr gerecht wird.


Flächen, Höhenruder und Seitenruder sind bei Herrn Sadlo zum Abformen. Sollten Anfang Mai fertig sein - somit sollte sich bis zum Grundlsee ein erster fertiger Prototyp ausgehen.


Grüße
Andi

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von goldenage am 11.02.2014 16:54.

11.02.2014 16:27 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1479

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Andi,

lllogisch: 403g.

Sehen gut aus die Teile! Wie ist so das Anfass-Gefühl?

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

11.02.2014 16:45 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mächtig! Obwohl ich ja die Teile schon als Urform in der Hand hatte, wirkt jetzt alles so nebeneinander noch größer.

Ok, 403 Gramm. Meiner hat 450. Würdest du die Festigkeit als ausreichend ansehen? Dann kommt natürlich der leichteste für die Serie in Frage.

Schwimmer hab ich 2 Varianten, 270 Gramm und 350 Gramm schwer.
Der Schwimmer der Sebart Macchi hat incl. Spanten 270 Gramm.
Der Schwimmer ist sehr gut, einzig die Spanten und deren Verklebung etwas zierlich.

Bei meiner leichten Schwimmervariante könnte der Boden etwas mehr Dicke vertragen, das ist punkto Stabilität meine einzige Befürchtung.

Grüße
Andi

11.02.2014 17:09 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1479

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, im Fluge wird man den nicht kaputt bekommen. Die Seiten lassen sich halt (wie bei jedem leichten Nicht-Sandwich-GFK-Rumpf) etwas eindrücken. Verwinden lässt sich das Heck nicht, also sollte das schon okay sein. Zur Not mach ich hinter dem Cockpit ein Querhölzchen rein...

Im SLW ist ja ein dünnes Hartschaum-Sandwich drin; das ist sehr druckfest, besonders wenn dann der Abschluss drin ist und die Schale geschlossen.

In die Schwimmerböden könnte doch sicher auch etwas Schaum eingelegt werden? Das würde auch dem Dröhnen, wie es die Macchi bei rauhem Wasser macht, abhelfen.
Kann an die Stellen, wo die Spanten rein sollen, ein zusätzlicher Streifen Gewebe rein? Wenn man nämlich die Spanten in die Schale harzt, zeichnen sich diese später gerne ab, besonders wenn das Modell in der Sonne steht->sich aufheizt, und dann haut man es ins kalte Wasser.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

11.02.2014 17:28 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sehr gut, danke.
Ich bau jetzt meinen Rumpf mal aus für das erste Modell, dann sehen wir ja wie schwer das alles wird.

Das mit den Schwimmern werd ich an Herrn Sadlo weitergeben.
Sind seine ersten, mittlerweile scheint er auch mit dem Wasserflugvirus infiziert.
Die Macchi Schwimmer sind richtig gut, kann man nicht meckern.

Grüße
Andi

11.02.2014 17:37 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
Seiten (7): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln