Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Bau und Konstruktion » Bau einer Grumman Goose » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
modellfliegervombodensee modellfliegervombodensee ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 05.02.2015
Beiträge: 20

Bau einer Grumman Goose Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Modellflugkollegen.

Nach 25 Jahren Modellflug auf dem trockenen möchte ich nun endlich das Wasserfliegen anfangen. Juhu

Als Modell schwebt mir ein Grumman Goose im Maßstab 1:8 vor.
Alle meine bisherigen Eigenkonstruktionen sind aus Holz. Auch bei der Goose würde ich gerne mit Holz arbeiten.
Allerdings hatte ich auch schon einmal den Gedanken, den Rumpf auf der Fräse aus einem Styrodurblock zu fräsen und diesen dann mit Packpapier oder Glas zu beschichten.
Hättet ihr mir ein paar Tipps auf was ich achten muss?
Wie kriegt ihr den Rumpf bzw. die Öffnungen Wasserdicht?

Momentan existiert lediglich ein 3D Modell der Goose. Bevor ich hieraus nun die Spanten konstruiere, muss ich mich nur noch entscheiden aus welchem Material der Rumpf nun entstehen soll. gruebel

Viele Grüße,
Johannes

11.02.2015 21:54 modellfliegervombodensee ist offline Email an modellfliegervombodensee senden Homepage von modellfliegervombodensee Beiträge von modellfliegervombodensee suchen Nehmen Sie modellfliegervombodensee in Ihre Freundesliste auf
Bart83 Bart83 ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 21.10.2012
Beiträge: 75

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Johannes ,

Ein Goose , Eine gute Wahl. Letztes Jahr ich entwarf und baute sich eine Gans. Mein Modell ist ganz aus Holz gebaut. Ich werde diesen Bericht mit großem Interesse folgen.

Mit freundlichen Grüßen,


Bart



https://www.youtube.com/watch?v=X3L-BGazdqo

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2272017

12.02.2015 05:14 Bart83 ist offline Email an Bart83 senden Beiträge von Bart83 suchen Nehmen Sie Bart83 in Ihre Freundesliste auf
modellfliegervombodensee modellfliegervombodensee ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 05.02.2015
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bart,

vielen Dank für die Antwort winken

Jetzt bin ich mir sicher, die Goose entsteht aus Holz großes Grinsen

Allerdings werde ich mit Sicherheit nicht deine Präzision erreichen...
Respekt, dein Modell ist wirklich super geworden und mit vielen perfekt umgesetzten Details versehen.

Gestern habe ich nach dem arbeiten mal die zweite Sternmotorattrappe gefräst. Ok, normalerweise beginnt man ja mit dem Modell an sich Augenzwinkern

http://modellflieger-bodensee.com/index....rnmotorattrappe

Die Teile für die Flächen werde ich evtl. morgen fräsen. Werde dann wieder Bilder liefern großes Grinsen

Viele Grüße, Johannes

14.02.2015 13:23 modellfliegervombodensee ist offline Email an modellfliegervombodensee senden Homepage von modellfliegervombodensee Beiträge von modellfliegervombodensee suchen Nehmen Sie modellfliegervombodensee in Ihre Freundesliste auf
Bart83 Bart83 ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 21.10.2012
Beiträge: 75

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe Ihre Websiteansichten, gute Arbeit! Das Fräsen der dummy Motoren ist ordentlich. Ich selbst haben Teile der ParkFlyerplastics verwendeten Kunststoffe Goose sternmotoren.

Tjüss ,

Bart

15.02.2015 00:40 Bart83 ist offline Email an Bart83 senden Beiträge von Bart83 suchen Nehmen Sie Bart83 in Ihre Freundesliste auf
modellfliegervombodensee modellfliegervombodensee ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 05.02.2015
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
nachdem auch mich die Grippe erwischt hat, ist der Baufortschritt nicht so berauschend.
Trotzdem habe ich die meisten Balsateile der Tragfläche schon gefräst.

[IMG]https://drive.google.com/open?id=0B_Fr8S4rf4ZHdlpVNVVoQVpYaXc&authuser=0[/IMG]

[IMG]https://drive.google.com/open?id=0B_Fr8S4rf4ZHVEZCTDhJR0tsVzQ&authuser=0[/IMG]

[IMG]https://drive.google.com/open?id=0B_Fr8S4rf4ZHUE5zSjlRblN6Njg&authuser=0[/IMG]

[IMG]https://drive.google.com/open?id=0B_Fr8S4rf4ZHUDdvZ0VaMDFUcTQ&authuser=0[/IMG]

Den Rumpf zeichne ich mit Rhino. Da ich mir das Programm erst noch beibringen muss, dauert dass auch etwas länger. Allerdings ist Rhino perfekt für mich geeignet, ich denke ich werde mir die Vollversion zulegen ok

Als Antrieb spiele ich mit einem Robbe Roxxy mit 10x6 Dreiblatt an 3s Lipo. Diese Einheit habe ich derzeit in einer Easycub verbaut. Wenn dass Wetter besser wird, werde ich den Antrieb ordentlich vermessen.

Viele Grüße, Johannes

19.02.2015 22:10 modellfliegervombodensee ist offline Email an modellfliegervombodensee senden Homepage von modellfliegervombodensee Beiträge von modellfliegervombodensee suchen Nehmen Sie modellfliegervombodensee in Ihre Freundesliste auf
modellfliegervombodensee modellfliegervombodensee ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 05.02.2015
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, jetzt klappts auch mit den Bildern Juhu








winken

20.02.2015 23:31 modellfliegervombodensee ist offline Email an modellfliegervombodensee senden Homepage von modellfliegervombodensee Beiträge von modellfliegervombodensee suchen Nehmen Sie modellfliegervombodensee in Ihre Freundesliste auf
modellfliegervombodensee modellfliegervombodensee ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 05.02.2015
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es gibt wieder neues ok
Die Einzelteile der Tragfläche sind gefräst und werden nun verleimt.

Flächenaußenseite:


Holzmodellbau........


Die Verbindung Holm-Randbogen noch ohne Kiefernleisten:


So wird die Fläche mal aussehen:


Als nächstes wird der Holm verleimt. Da die Spreizlandeklappen auch im Modell funktionieren sollen, werden diese auch gleich in den Flügel integriert und zum Schluss herausgetrennt.

Anlenken wird ich alles vermutlich über kurze Bowdenzüge, die mit Faltenbalgen Wasserdicht gemacht werden.

Bis die Tage,

Johannes

26.02.2015 23:26 modellfliegervombodensee ist offline Email an modellfliegervombodensee senden Homepage von modellfliegervombodensee Beiträge von modellfliegervombodensee suchen Nehmen Sie modellfliegervombodensee in Ihre Freundesliste auf
greenmunster greenmunster ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 06.06.2011
Beiträge: 35

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Johannes,
sieht toll aus!!

Ich hätte jetzt natürlich aus Depron die Puddle Twin II so verändert das sie Scale wird und dann mit GFK überzogen.... winken
Holz im Wasser ist immer so eine Sache...ich versuche es meistens ganz zu vermeiden.. manchmal lasse ich mich dazu hinreißen und bereue dann wieder wenn es schimmelt oder verzogen ist..

Wenn du fliegen gehst, wo gehst du hin? Ich bin im Bereich Meersburg / FDH

Grüße
Joerg

03.03.2015 14:30 greenmunster ist offline Email an greenmunster senden Beiträge von greenmunster suchen Nehmen Sie greenmunster in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1458

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was hat die Menschheit blos in den 3000 Jahren gemacht, bevor GFK und Stahl im Schiffbau (und Depron bei den Fliegern) erfunden wurden? gruebel verwirrt shake3

Genau: Staun mit Holzschiffen übers Meer gefahren! Es gibt welche, die sind HUNDERTE Jahre alt und immer noch ganz! Mal ehrlich: wenns schimmelt machst Du was eklatant verkehrt. Daran kann ja nun der Baustoff nichts.
Johannes: Du machst das schon richtig so.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

03.03.2015 20:30 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
modellfliegervombodensee modellfliegervombodensee ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 05.02.2015
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

das Modell wächst weiter großes Grinsen
Momentan wird die Fläche beplankt. Fotos liefere ich, wenn die Kataloge nicht mehr auf der Fläche liegen Augenzwinkern

@ Joerg:
Zum fliegen auf dem Festland habe ich das riesige Glück, auf einem Bauernhof aufgewachsen zu sein. somit habe ich einen Flugplatz direkt hinter dem Haus. Etwas eng zu landen, aber es geht großes Grinsen
Allerdings überlege ich gerade, evtl wieder einem Club beizutreten, da es doch interessanter ist, mit anderen zusammen zu fliegen.
Mit meinem Fliegerkollegen war ich bis jetzt nur ein paar mal mit einer EasyCub am Bodensee (Hintere Insel Lindau und Festland westlich der Insel) zum üben.
Allerdings wäre mir ein kleinerer Weiher lieber, da ich hier ruhigeres Wasser hätte. Bin gerade dabei zu schauen, ob man am Muttelsee fliegen dürfte, da der bei mir quasi um die Ecke ist. Hast du Empfehlungen für gute Flugplätze?
Übrigens, vor der Feuchtigkeit hab ich auch etwas Angst. Wahrscheinlich von Berufes wegen aber eher um die Elektronik großes Grinsen Aber Versuch macht klug ok

@ Kuni:
Ja, da kann man nicht wiedersprechen . Ich hoffe dass eine Folienbespannung ohne Lücken und ein Klarlacküberzug dicht sind. Die Rumpföffnungen möchte ich mit Isolierband während des Wasserfliegens abdichten.


Viele Grüße,

Johannes

05.03.2015 21:21 modellfliegervombodensee ist offline Email an modellfliegervombodensee senden Homepage von modellfliegervombodensee Beiträge von modellfliegervombodensee suchen Nehmen Sie modellfliegervombodensee in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1458

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Johannes,

es ist alles keine schwarze Kunst, und braucht auch nicht unbedingt Isolierband, nur ein bischen Überlegung...

Du musst gar nicht die ganze Folienbespannung mit Klarlack überziehen, nur die Nähte. Eher innen alles einmal mit Schnellschleifgrund (oder ähnlichem, was das Eindringen von Wasser in die Holzporen verhindert/bremst) einpinseln. Die großen Löcher in den Rippen helfen der Durchlüftung. Zu Hause alles mit offenen Deckeln lagern...
Versuch nicht, ALLES hermetisch dicht zu bekommen, das klappt sowieso nicht. Die Teile, die im/unter Wasser sind, sollten halt wasserfest und -dicht verklebt sein. Ich nehme dafür PU-Leim, der die Ritzen dichtquillt beim Klebeprozess. Holzleim, auch der wasserfeste, kommt mir nicht mehr ins Modell. Der wird unter Wassereinfluss weich.

Die Flügel gestalte ich in der Regel so, dass sie durch die großen Löcher auch in der Wurzelrippe auslüften können. Das klappt hervorragend. Nur bei manchen Modellen, wie z.B. der Macchi M.33, wo das Wasser beim Start über den Flächenansatz drübergeht und alles wässert, muss man eben richtig abdichten. Da hatte ich alles zu gebügelt und zusätzlich eine Dichtung mit Silikon abgedrückt.

Bei Rümpfen versuche ich nach Möglichkeit gar nicht mehr, sie hermetisch zu bekommen. Das klappt eh nicht wenn man Öffnungen braucht. Also eher austrocknen lassen und intelligente Anordnung von Öffnungen, nicht im direkten Spritz-/Schwellbereich. Aber da ist die Goose eher unproblematisch, da der Bug weit aus dem Wasser ragt.

Die (Stütz-)schwimmer dagegen müssen dicht sein! Es dürfen auch keine Nähte etc. aufplatzen. Hier der Grund: wenn das Modell eine Stunde in der prallen Sonne steht und dann ins kalte (z.B. Grundlsee)-wasser kommt, zieht es die Luft schlagartig zusammen. Meist kommt dann etwas Wasser mit, weil es ja außen auf dem Schwimmer liegt. Das fängt dann an mit Schimmeln. Glasgewebe über dem ganzen Holzbau verhindert das eigentlich, und wenn man die Streben mit Harz in Taschen einsetzt, das man gut vermuffen kann (oder vielleicht sogar mit Sikaflex o.ä.), kann auch bei einer verpatzten Landung an dieser Stelle nichts reißen.
Leitwerke sind eher unkritisch, wenn der Anlenkung innen liegt und alles dicht gebügelt ist. Es darf nur keine Taschen geben, wo sich Wasser sammeln kann, auch im Crashfall nach dem Umkippen nicht. Wenn mans mitbekommt: mit ner Nadel Loch in eine Ecke stechen und Wasser ab"saugen". Hinterher Klecks Kleber auf das Loch und gut ist.

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

06.03.2015 08:16 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
AntonderEinsteiger AntonderEinsteiger ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 05.02.2013
Beiträge: 189

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lese gespannt mit. großes Grinsen

Bewundere jeden, der die Möglichkeit / Fähigkeit hat / besitzt, sich die Teile selbst zu fräsen und auch am Computer dies zu Planen. ok

06.03.2015 20:07 AntonderEinsteiger ist offline Email an AntonderEinsteiger senden Beiträge von AntonderEinsteiger suchen Nehmen Sie AntonderEinsteiger in Ihre Freundesliste auf
modellfliegervombodensee modellfliegervombodensee ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 05.02.2015
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

durch das schöne Wetter hatte ich mehr Lust zum fliegen, aber am Modell hat sich doch einiges getan.

Die Tragfläche habe ich nun grob verschliffen und die Ruder sind auch schon herausgetrennt.









Es macht immer wieder Spaß, schon fertig verkastete Ruder aus der Fläche herauszutrennen großes Grinsen

Mit den Motorgondeln habe ich auch begonnen. Das Gerüst der Gondel ist bereits mit der Fläche verbunden. Die Beplankung muss ich noch fräsen. Aber es sieht jetzt schon super aus, wenn der Motor mit der Dreiblattluftschraube montiert ist Juhu

Leider musste ich hier ziemlich nacharbeiten, da ich beim Konstruieren einen Fehler gemacht hatte, und der Liegende Spant nicht die Mitte der Runden Spanten getroffen hat Wall shake3
Aber jetzt passt alles smile







Die Höhenleitwerke sind bis auf die obere Beplankung fertig. Die muss ich noch fräsen, hab mich da irgendwie verzählt gruebel Staun Kicher
Das ganze sieht aber auch schon recht gut aus smile





Jetzt brauch langsam mal den Rumpf, ich kann's nicht mehr erwarten die Kiste mal in ihrer vollen Größe zu sehen Juhu

@ AntonderEinsteiger: Danke für die Blumen winken

@ Kuni: Vielen Dank für die Tipps winken Werde ich alle umsetzen und somit einige Probleme von vornherein nicht haben ok

Gruß, Johannes

22.03.2015 01:26 modellfliegervombodensee ist offline Email an modellfliegervombodensee senden Homepage von modellfliegervombodensee Beiträge von modellfliegervombodensee suchen Nehmen Sie modellfliegervombodensee in Ihre Freundesliste auf
greenmunster greenmunster ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 06.06.2011
Beiträge: 35

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Johannes,

Ecke Lindau weiß ich dir ein inoffizielles Treffen an einem kleinen See immer Mittwochs...melde dich per mail!

@Kuni: ja früher waren die Boote aus Holz....heute selten und nur aus nostaligischen Gründen..wir benutzen übrigens auch keine Steine mehr als Werkzeug ;-)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von greenmunster am 26.03.2015 11:52.

26.03.2015 11:51 greenmunster ist offline Email an greenmunster senden Beiträge von greenmunster suchen Nehmen Sie greenmunster in Ihre Freundesliste auf
Bernd E.
Wasserflieger


Dabei seit: 19.11.2014
Beiträge: 22

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Johannes,

schönes Modell und sauber gebaut. Ich bin schon auf den Rumpf gespannt.

Grüße, Bernd

26.03.2015 13:57 Bernd E. ist offline Beiträge von Bernd E. suchen Nehmen Sie Bernd E. in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1458

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
ja früher waren die Boote aus Holz....heute selten und nur aus nostaligischen Gründen..wir benutzen übrigens auch keine Steine mehr als Werkzeug ;-)

Aber deswegen zu behaupten (nee, stimmt nicht, aber suggerieren tust Du es ständig), mit Holz gänge es nicht oder nur unzureichend, ist ein bischen mies. Besser wäre es zu sagen dass DU es mit Holz nicht so gut wie mit Depron hinbekommst großes Grinsen
Holz ist ein klasse Baustoff, mit dem sich viele Sachen gut und dauerhaft bauen lassen, heute wie vor tausend Jahren. Klar kann man dazu modernes Werkzeug nehmen. Man kann auch ne Axt nehmen (beim Blockhüttenbau z.B.). Wer will behaupten Blockhäuser passen nicht in unsere Zeit? Depron dagegen hat sich im HausBAU nie durchgesetzt shake3 es ist und bleibt eben ne dicke Tapete.
Im gesamten Modellflug wird Holz eingesetzt und ist nach wie vor nicht wegzudenken, nur bei manchen Wasserfliegern scheint es was total abartiges zu sein. Wenn man aber um die Eigenarten weiß und diese mit einbezieht, belastungsgerecht baut und das Vorbild entsprechend der Bauweise aussucht (oder die Bauweise dem Modell/Maßstab anpasst) sind hervorragende, dauerhafte, langlebige Modelle zu erwarten. Ich glaube bzw. hoffe das habe ich mit meinen Bauberichten hinreichend dokumentiert. Leider scheinen einige das immer noch für schwarze Kunst zu halten

verwirrt
Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

26.03.2015 17:04 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Bart83 Bart83 ist männlich
Wasserflieger




Dabei seit: 21.10.2012
Beiträge: 75

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ Kuni ; Glücklicherweise gibt es noch einige übrig gebliebenen Holz Erbauer.

@ Johannes : Schöne Bau! die Klappe fällt mir sehr bekannt fürAugenzwinkern

Mfg,

Bart

Holzbau anno 2014 . . .



26.03.2015 22:16 Bart83 ist offline Email an Bart83 senden Beiträge von Bart83 suchen Nehmen Sie Bart83 in Ihre Freundesliste auf
greenmunster greenmunster ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 06.06.2011
Beiträge: 35

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
[i] Besser wäre es zu sagen dass DU es mit Holz nicht so gut wie mit Depron hinbekommst großes Grinsen
Kuni

Kuni DAS ist mies...ohne das du mich kennst...woher willst du nicht wissen das ich nicht eine voll eingerichtete Holzwerkstatt habe und viel aus Holz baue? Nur eben keine Wasserflugzeuge. Ich sage auch nicht es geht nicht...wobei ein Kamerad hier aus der größeren Dornier Gruppe neulich am Küchentisch härtere Worte fand "Hygroskopisches Material hat im Wasserflug nichts verloren"...so hart würde ich es nicht mal ausdrücken...ich finde Holz nicht optimal aber wer gerne damit Arbeitet weil es ihm Spaß macht soll es machen...denn um Spaß geht es nur beim Hobby.

Aber irgendwie scheint das Thema "Baumaterial" ein hochpolitisches emotionales Thema bei Modellbauern zu sein...die einen werden als "Schaumwaffeln" geschmäht. Die anderen finden das es schade ist das es keine Holzbauer mehr gibt...

mal ganz ehrlich wenn ich mir den Unsinn erlauben würde nach "Vorlieben" Material und Technologie auszuwählen dann wäre ich in meiner Arbeit als Ingenieur seit 20 Jahren arbeitslos...
Daher soll von mir aus jeder nehmen was ihm Spaß macht..darüber URTEILE ich nicht...und bewundere das Ergebniss so oder so...wie Hansruedi seine super leichte Holz Libelle..ein Traum...die Bemerkung oben war dazu gedacht zu zeigen das man das gleiche Ergebnis auch anders erreichen kann..und ICH nehme was für MICH und meine Anwendung das beste ist...

und ich glaube wenn meine Holz Macchi mal ins Wasser fällt dann wird sie nie mehr so sein wie vorher...ich habe das gerade bei meiner Krick Canadair erlebt...ich ersetze gerade die nass gewordene und faulende Holz Rippen Tragfläche durch Depron...

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von greenmunster am 27.03.2015 15:30.

27.03.2015 15:21 greenmunster ist offline Email an greenmunster senden Beiträge von greenmunster suchen Nehmen Sie greenmunster in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1458

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin,

es wird zwar langsam oT. (sorry dafür), aber: Dur urteilst schon, darüber dass die PAF-Do so gar nicht fliegen kann:
http://www.rc-network.de/forum/showthrea...20340-PAF-Do-18

dass alle die mit Holz/GFK bauen sehr schwer bauen:
http://www.rc-network.de/forum/showthrea...f-dem-Wasser...

http://www.rc-network.de/forum/showthrea...ldi-MC72-Sebart

Immer schön durch die Blume sagst Du der Welt, dass das alles nur gehen kann, wenn man was geschäumtes nimmt.
Schau Dir Deine Beiträge mal VORURTEILSFREI an, dann wirst Du sehen was ich meine. Es gibt sicher noch mehr, ich hab mal nur die interessantesten Diskussionen rausgesucht. Oder hier Dein Einstiegbeitrag auf der ersten Seite... lass doch die Leute einfach bauen! Klar ist Holz hygroskopisch; das ist EPP auch, und stört sich wer dran? Mittlerweile baut gerade bei den Wasserfliegern kaum noch jemand was eigenes, die meisten kaufen was fertiges. Und auch da muss man mit der Lupe suchen um was aus Nicht-Schaum zu finden. Fragt dann wer etwas im Forum oder stellt sein Projekt vor, kommt sofort "warum hast das nicht aus Depron gebaut?"

Ja, mich regt sowas auf, weil es unnütz ist und unserer Sache schadet. Unsere Sache ist (oder sollte sein): mehr eigenes auf`s Wasser zu bringen! Denn nirgendwo wird so ein (tschuldigung, das passt sicher wieder jemand nicht) Einheitsbrei an ARF's geflogen wie im deutschsprachigen Raum. Da kommen auf hundert Modelle vielleicht 10% Eigenbauten. Bei den Treffen in Italien ist das Verhältnis andersrum!
Ich finde es voll okay, wenn Du nen Thread aufmachst: meine Bauweisen... mein Modell der XY usw. aber diese Hacken von Threads andere und das Suggerieren "Du baust zu schwer"..."so geht das ja viel besser"..." mit Depron wäre das"... "mit nem Kilo weniger-und das geht nur mit Schaum- flöge sie viel langsamer" bringt niemanden weiter.

Nochmal: wenns fault/schimmelt ist es falsch gebaut worden! Dafür kann aber der Baustoff nix.
Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

27.03.2015 15:59 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
greenmunster greenmunster ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 06.06.2011
Beiträge: 35

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

im ersten Link den du gepostet hast geht es um mögliche Veränderungen bei der PAF Do18
Aufgrund meiner Erfahrungen eines fast identischen Vorgänger! Rumpfes...mit dem ausdrücklichen Hinweis: erst mal bauen, optimieren kann man nachträglich immer noch falls was nicht geht
Bei den nächsten beiden Links geht es um den Anstellwinkel der Schwimmer in Relation zum Flugzeug Gewicht bei der Sebart Macchi ...ein HOLZ Flugzeug. Auch da keine GFK feindlichen Äußerungen soweit ich das sehe...
Mir ist daher nicht klar was du sagen willst ...
außer das du gepostet hast: Zitat:"Schaumwaffelpiloten (das ist nicht abwertend gemeint!) scheinen oft damit zufrieden zu sein, das Modell antriebslos irgendwie aufs Wasser zu semmeln..."

Danke für diese Aussage! Die ist wirklich nicht abwertend...und eine wirklich tolle Erklärung warum die Macchi in der Original Schwimmer Stellung nicht unbedingt gut zu landen ist...sehr technisch fundiert wirklich...

Und falls du des Lesens UND Verstehens mächtig bist lese mal den Anfang des Threads hier...der Verfasser überlegte aus Styrodur zu fräsen...da wollte ich nur einen Denkanstoß geben das man nicht aus dem vollen fräsen muss sondern auch in Platten bauen kann...

Ich weiß auch nicht wie du auf den Zusammenhang kommst das die Material Auswahl etwas damit zu tun hat ob Leute selber bauen oder ARF kaufen...solche tiefen Geheimnisse erschließen sich mir unwissenden Schaumwaffel Piloten natürlich nicht...

Sorry das letzte mal das ich Zeit für eine Antwort an dich verschwende und den Fred verwässere....ich bin raus.

Dieser Beitrag wurde schon 6 mal editiert, zum letzten mal von greenmunster am 31.03.2015 16:18.

31.03.2015 16:06 greenmunster ist offline Email an greenmunster senden Beiträge von greenmunster suchen Nehmen Sie greenmunster in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln