Webseite besuchen
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

RC-Wasserflug Forum » Off Topic » Am wasser weniger Wiederstand » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Seiran1
Wasserflieger


Dabei seit: 30.03.2015
Beiträge: 13

Am wasser weniger Wiederstand Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kollegen ich wollte euch mal was fragen
Kann es sein dass am Wasser weniger Wiederstand ist als am Land mit Rädern ??
Es kommt mir manchmal echt so vor obwohl es oft hieß am Wasser braucht man stärkere Motoren als an Land aber es kommt mir oft umgekehrt vor. Was meint ihr ??

17.04.2015 16:38 Seiran1 ist offline Email an Seiran1 senden Beiträge von Seiran1 suchen Nehmen Sie Seiran1 in Ihre Freundesliste auf
goldenage goldenage ist männlich
Wasserflieger


Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 179

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schwer zu sagen. Leichtgängige Räder oder die üblichen schiefen, die beim Abheben eiern Augenzwinkern ? Graspiste, Wiese oder Asphalt?
Wenn der Flieger mal im Gleiten ist, könnt schon sein, dass er weniger Leistung braucht als ein gut gelagertes Rad auf der Wiese.


Grüße
Andi

23.04.2015 22:45 goldenage ist offline Email an goldenage senden Homepage von goldenage Beiträge von goldenage suchen Nehmen Sie goldenage in Ihre Freundesliste auf
Seiran1
Wasserflieger


Dabei seit: 30.03.2015
Beiträge: 13

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Stimmt vllt ist es auch nur ein optischer trugschluss

24.04.2015 11:07 Seiran1 ist offline Email an Seiran1 senden Beiträge von Seiran1 suchen Nehmen Sie Seiran1 in Ihre Freundesliste auf
Kuni Kuni ist männlich
Moderator




Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 1467

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,

ich glaube, das ist noch ein Überbleibsel aus der Zeit, als der Speed-400 das Maß der Dinge war. Solche Dino-Pauschalaussagen halten sich ewig, weil sie immer weiter getragen werden und keiner so recht weiß wie er es bestätigen oder entkräften soll.

Sicher ist der Widerstand im Wasser am Anfang recht hoch, weil das treibende Modell erst einmal auf eine gewisse Geschwindigkeit gebracht werden muss. Wie hoch er aber ist, hängt neben der Form des/der Schwimmkörper vor allem auch von ihrer Rauhigkeit (EPP versus geschliffene Lackoberfläche) ab.
Ist das Modell dann in der Gleitphase, ist kaum noch Widerstand da, wenn die anderen Parameter stimmen. Natürlich kann ein tief reinhängendes Spaten-Wasserruder wieder viel vernichten. Das kommt dann immer auf den einzelfall an.
Eigentlich sind aber alle Wasserflugmodelle heute ausreichend bis üppig motorisiert, oder es gibt reichlich Antriebsalternativen, um dem Problem abzuhelfen, sollte es auftreten. Es kommt halt auch auf eine sinnvolle Antriebs-Abstimmung an!

Gruß,
Kuni

__________________
Kunibert der Fiese

24.04.2015 15:53 Kuni ist offline Email an Kuni senden Homepage von Kuni Beiträge von Kuni suchen Nehmen Sie Kuni in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Monitored by eVuln